© Silvio Knezevic

Wochenmarkt: Ein nicht mehr ganz junges Osterlamm

Mit fast einem Jahr auf dem Buckel ist dieses Lamm eigentlich schon ein Jungschaf. Sein Schulterfleisch ist dunkel und durchwachsen und ein wirklich obelixhafter Genuss. Von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 13/2015

Manchmal habe ich die Befürchtung, ich könnte mich langsam in einen einfältigen Vielfraß verwandeln, der in jeder Lebenssituation denkt: Okay, aber was gibt es zu essen? Ich werde die höchsten Feiertage der Christenheit jedenfalls in der Küche verbringen. Diese Lammschulter zuzubereiten ist zwar nicht arbeitsintensiv, dauert aber einige Stunden. Man wird belohnt mit Fleisch, das so zart ist, dass man es mit der Hand vom Knochen lösen kann. Der Braten ist nichts für Menschen, die im Herzen Vegetarier sind und nur aus Gewohnheit Fleisch essen. Jeder Bissen schmeckt anders, weil das Fleisch sehr durchwachsen ist. Und das Schulterblatt sieht so aus, wie man sich sein eigenes vorstellt. Anmutung und Geschmack schrecken offenbar so viele Leute, dass die Lammschulter heute nicht mehr besonders beliebt ist und wenig kostet (viel weniger als die Keule). Das Obelixhafte der Mahlzeit wird noch unterstrichen, wenn man das dunklere Fleisch eines Lamms verwendet, das im letzten Frühjahr geboren wurde, also fast schon ein Jungschaf ist.

Den Ofen zunächst auf 190 Grad vorheizen. Knoblauchknolle quer aufschneiden (falls Sie frischen Knoblauch verwenden: längs halbieren), damit das Fleisch einreiben. Knoblauch, Gemüse und Thymian in eine Auflaufform legen, das Fleisch daraufsetzen, salzen und pfeffern. Weißwein und Wasser dazugießen. Die Form mit Alufolie umwickeln und in den Ofen stellen. Nach 30 Minuten auf 150 Grad schalten. 3,5 Stunden weitergaren. Die Alufolie entfernen, weitere 45 Minuten im Ofen lassen: So bekommt das Fleisch eine Kruste.

Dazu passt eine kalte Minzsoße, wie sie in England zu Lammfleisch gegessen wird. Die Minzblättchen fein hacken, mit Essig, Zitrone, Zucker und Salz vermengen, abschmecken. Die Soße ungefähr 1 Stunde lang durchziehen lassen.

Lammschulter aus dem Ofen (für 3 Personen)

Zutaten – 1,5 kg Lammschulter mit Knochen, 8 kleine Kartoffeln (geschält, eventuell halbiert), 6 Möhren (geschält, in 5 cm lange Stücke geschnitten), 6 Zwiebeln (geschält, eventuell halbiert), 1 Bund Thymian, 1 Knoblauchknolle, Salz, Pfeffer, 150 ml Weißwein, 300 ml Wasser. Für die Soße: 1 Bund Minze, 4 EL Essig, 1 EL Zitronensaft, 2 TL Zucker, 1 Prise Salz

Am 17. April ist ZEIT-Kochtag – mit vielen Veranstaltungen deutschlandweit. Weitere Informationen unter zeit-kochtag.de

Kommentare

2 Kommentare Kommentieren