Deutschlandkarte Namen für die Saugglocke

Aus der Serie: Deutschlandkarte ZEITmagazin Nr. 15/2015

Im Leben des Pegida-Gründers Lutz Bachmann spielt es, siehe unsere Titelgeschichte, eine große Rolle: dieses Ding mit dem Holzstiel und dem roten Gummiaufsatz, mit dem man durch Über- und Unterdruck Abflüsse reinigen kann. Wie heißt es noch mal? Saugglocke? Umgangssprachlich haben sich eine Vielzahl von Bezeichnungen etabliert. Eine (nicht repräsentative) Telefonumfrage bei Klempnern im ganzen Land ergab: Auf Pümpel können sich alle einigen. Dieses Wort hat es auch in den Duden geschafft. Wo es herkommt, weiß man nicht genau. Die Gesellschaft für deutsche Sprache vermutet, dass Pümpel eine Verkleinerungsform von Pumpe ist. Regional zuordnen lassen sich einige Begriffe, andere tauchen mal hier und mal dort auf. Amazon preist das Haushaltsgerät gleich mit fünf Namen an: Saugglocke, Pümpel, Abflussreiniger, Pömpel, Gummistampfer. In Internetforen stößt man auf weitere Wortschöpfungen. Sicher ist: Um die Saugglocke macht man sich hierzulande viele Gedanken. Deutschland pümpelt halt gerne.

Recherche Hannah Lu Verse

Kommentare

7 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Wunderbar, daß wenigstens bei uns Einigkeit über die Bezeichnung herrscht. Empfehlen kann ich dazu einen Aufenthalt in Xian (VR Cina) im Jahr 1987, der mit einem verstopften Klo in der Unterkunft einherging. Der Einkauf eines Pümpels in einem chinesischen Kaufhaus gestaltete sich trotz eigentlich ausreichender Chinesischkenntnisse ausgesprochen unterhaltsam. Im Wörterbuch war ein Pümpel oder ein Namensvetter dazu nämlich nicht zu finden.