Gesellschaftskritik: Über Teenager

© Robyn Beck/​Getty Images
Aus der Serie: Gesellschaftskritik ZEITmagazin Nr. 32/2015

Neuigkeiten von Angelina Jolie! Sie macht einen Film über die Erfahrungen einer Kindersoldatin aus Kambodscha, dem Herkunftsland ihres adoptierten Sohnes Maddox. "Er wird nächste Woche 14, und es ist wichtig für ihn, zu verstehen, wer er ist. Er ist mein Sohn und ein Sohn Kambodschas", sagte Angelina Jolie. Der Teenager, so Jolie weiter, werde deshalb in die Produktion des Films involviert sein. Teenager? Produzent? Wir versuchen uns gerade vorzustellen, was das bedeutet.

Eltern-Sohn-Facetime bei den Pitt-Jolies:

Angelina: "Mad?"
Maddox: –
Angelina: "Maddox?"
Maddox: (hebt den Kopf)
Angelina: "Erinnerst du dich, wie wir vor zwei Jahren in Kambodscha waren?"
Maddox: "Nö."
Brad: "Wo wir in diesem Kriegsmuseum waren, mit den Roten Khmer?"
Maddox: "Rote Khmer. Yeey!" (ahmt Schwertkampf-Bewegungen nach)
Angelina: "Erinnerst du dich an das Land?"
Maddox: (schüttelt den Kopf)
Brad: "Wo du so geweint hast, weil es in ganz Kambodscha keinen McDonald’s gibt, und wir zum Flughafen gefahren sind, zu Kentucky Fried Chicken?"
Maddox: "Ach da!"
Angelina: "Genau. Wo ich dich aus dem Waisenhaus adoptiert habe."
Maddox: (hält sich die Ohren zu)
Angelina: "Daddy und ich wollen einen Film über dein Land machen."
Maddox: (hält sich weiter die Ohren zu)
Angelina: "Über eine Frau, die dort lange im Gefängnis saß."
Maddox: "Ich hab Hausaufgaben."
Brad: "Diese Frau hat etwas sehr Mutiges getan, Maddox. Du magst doch mutige Leute, oder?"

Dieser Artikel stammt aus dem ZEITmagazin Nr. 32 vom 06.08.2015.

Maddox: (schweigt)
Brad: "Mummy und ich wollten dich etwas fragen."
Maddox: "Yeah?"
Angelina: "Hast du Lust, diesen Film mitzuproduzieren, Mad?"
Maddox: "Krieg ich dann eine AK-47?" (ahmt Maschinengewehrfeuer nach)
Brad: "Sicher."
Maddox: "Rote Khmer, yeah yeah yeah!"
Angelina: "Dann sagen wir heute den Zeitungen, dass du der Produzent bist, okay, Mad?"
Maddox: "Whatever ..."
Brad: "Und tu mir einen Gefallen, googel mal Rote Khmer. Mit Kh am Anfang."
Maddox: "Wie Chicken, nur mit K wie Kentucky Fried Chicken?"
Brad: "So ähnlich, Mad, so ähnlich."

Kommentare

12 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren

Columba livia

#1  —  10. August 2015, 8:28 Uhr

Ja, das ist eine wahre Kulturschande - kein McDoof in Kambodscha.
Dabei brauchen wir unbedingt auch dort massenweise Übergewicht und die Lieferung lebendiger Rinder in grauenhaften Tiertransporten ist gerade von Australien genehmigt worden.
Es geht aufwärts, der westliche Lebensstil wird auch dort seinen Siegeszug antreten mit sämtlichen Folgen für Tier, Mensch und Umwelt.

Hallo Frau Faller,
was spricht denn da aus ihnen? Ist es nur der übliche antiamerkanismus? Oder haben Sie einfach noch keinen Teenager getroffen der kein total verblödeter, abgestumpfter Trottel ist?
Natürlich darf Satiere derbe austeilen. Aber Sie ziehen hier über ein Kind her. Ein Promi-Kind mit allen Nebenwirkungen die das u.U. so mit sich bringt, mit Eltern über die man bestimmt so einiges lästern kann, aber trotzdem eben ein Kind. Ich finde das reichlich billig. Schade, Ihr eigentlicher Punkt ist ja berechtigt.
Beste Grüsse!

Auf diesem Photo sieht Maddox noch recht sympathisch aus. Auf anderen Aufnahmen fallen seine "aggressiven" Augenbrauen stärker ins Gewicht. Ich wehre mich ja gegen solche Thesen, aber ich hoffe bei ihm, dass man am Ende daraus keine Schlüsse über seinen Charakter ziehen muss. Das Experiment Jolie-Pitt-Familie wird uns wohl noch Jahrzehnte beschäftigen.