Gesellschaftskritik: Über Themenparks

Aus der Serie: Gesellschaftskritik ZEITmagazin Nr. 46/2015

Es gibt Projekte, da wäre man gern in der Entwicklungsphase dabei. Zum Beispiel dieses, über das die New York Times jetzt berichtet: "Vor drei Jahren brach der Tribute von Panem-Film (Originaltitel: The Hunger Games) alle Rekorde, damals bat der Chef von Lions Gate Entertainment, Jon Feltheimer, seine Führungskräfte, sich über einen Disneyland-artigen Vergnügungspark Gedanken zu machen. Sein Team dachte, er sei verrückt geworden: Die Spiele, um die es in dem Film geht, handeln davon, dass Kinder andere Kinder umbringen, zur Unterhaltung einer futuristischen Gesellschaft. Aber dann begann Tim Palen, heute Brand-Manager des Studios, mit dem Brainstorming."

Wir haben uns das mal vorgestellt:

Palen: "Keine toten Teenager, damit das klar ist."

Creative Director: "Sollten wir unsere Kreativität wirklich so limitieren?"

Palen: "Keine. Toten. Teenager. Ich kann nicht glauben, dass ich das extra erwähnen muss."

Assistent (schreibt): Keine toten Teenager.

Creative Director: "Kämpfe?"

Palen: "Nichts, wo sich die Leute bewegen müssen. Das ist Amerika. Wenn einer stolpert, zahlen wir 50 Millionen Schmerzensgeld."

Creative Director: "Irgendwas mit Hunger? Also, keine Imbissbuden im Park? Keine Süßigkeiten für die Kinder?"

Palen: "Hallo? Damit machen Sie fünfzig Prozent des Umsatzes."

Assistent (schreibt): Kämpfe, Hunger: nein.

Creative Director: "Ehrlich, Boss, da bleibt nicht mehr viel."

Palen: "Da ist Ihre Kreativität gefragt."

Creative Director: "Eine Bahn durch District 12, die Heimat der Protagonisten?"

Palen: "Gut gedacht, das geht in die richtige Richtung. Was wissen wir über District 12?"

Assistent (referiert): "District 12 ist der ärmste Bezirk Panems und auf Kohlebergbau spezialisiert. Er liegt in den Bergen der Appalachen ..."

Creative Director: "Eine Bahn, die an ausgezehrten Kinderarbeitern vorbei durch das Bergwerk führt!"

Palen: "Genau so, nur ohne die Kinderarbeiter. Ich will keinen Millionenprozess wegen posttraumatischer Belastungsstörung führen, wenn einer unserer jungen Besucher Albträume kriegt."

Creative Director: "Also, eine Bergwerksbahn ohne Kinderarbeit?"

Palen: "Perfekt. Und bitte auch das Thema Arbeitsbedingungen in Minen nicht zu hoch hängen."

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren