Deutschlandkarte Kuriose Weltrekorde

Aus der Serie: Deutschlandkarte ZEITmagazin Nr. 26/2016

Welche Siege errungen werden, darauf schauen gerade alle bei der Fußball-EM, und demnächst wird man bei den Olympischen Spielen die neuesten Rekorde verfolgen. Doch auch abseits dieser Megaveranstaltungen werden ständig Höchstleistungen erbracht: In Bremen tänzelten 4.405 Menschen hintereinander her, die Hände auf den Schultern des Vordermanns – Weltrekord! Ein Freiburger moderierte fast fünfeinhalb Stunden eine Radiosendung unter Wasser – Weltrekord! Und in Cuxhaven wurden über 17.000 Pinguin-Artikel gesammelt – auch ein Weltrekord! 48 solcher kuriosen Rekorde wurden innerhalb eines Jahres vom "Rekord-Institut für Deutschland" zusammengetragen, das sind elf mehr, als man bei den letzten Olympischen Sommerspielen verbuchte. Über die meisten kuriosen Rekorde konnte sich Berlin freuen, gefolgt von Rust und Nidda. Alle haben eines gemeinsam: das beruhigende Versprechen, dass es manchmal nur einer verrückten Idee bedarf, um sich wie manche Spitzensportler Weltrekordhalter nennen zu dürfen.

Quelle: rekord-institut.org; Recherche: Anton Dorow

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren