Unter Strom: Mirko Borsche will morgens im Bett wissen, wie das Wetter wird, und testet eine Wetter-App

© The Weather Company
Aus der Serie: Unter Strom ZEITmagazin Nr. 43/2016

Ich bin sehr wetterabhängig. Ist es wechselhaft, bin ich schlapp. Ist es ein paar Tage grau, sinkt meine Laune in den Keller. Ich habe vier Jahre in Hamburg gelebt und ein paar Jahre in London. Zwei Städte, in denen man oft nicht weiß, wo der Beton aufhört und der Himmel anfängt. Tolle Städte, doch ich habe sehr gelitten. Und war froh, als ich wieder in München war. Deshalb ist es für mich immer total wichtig, zu wissen, wie das Wetter wird. Ich zücke morgens meist direkt nach dem Aufwachen mein Telefon und schaue nach. Eigentlich eine ziemlich dämliche Angewohnheit. Früher habe ich dafür einfach aus dem Fenster geschaut, und wenn das Wetter schlecht war, war ich wenigstens schon raus aus dem Bett. Wenn ich heute auf meinem Handy Grau in Grau sehe, wird das Aufstehen zur Qual.

Es gibt online ja unzählige Wetter-Seiten und -Apps. Bislang habe ich immer auf agrarwetter.net nachgeschaut, einer Seite, die optisch kein Highlight ist, dafür aber, wie ich finde, immer sehr verlässlich in der Vorhersage. Und für Wetterfreaks auch Spezialinfos zu Bodenfrost, Verdunstung und Höhe der Wolkenuntergrenze bereithält. Vor Kurzem habe ich aber eine App entdeckt, die ich richtig super finde: the weather channel. Die bietet eine Fünfzehn-Tage-Vorhersage, die diesen Sommer erstaunlich gut hingehauen hat. Auf den ersten Blick bekommt man alle Infos, die man braucht, Details wie die stündliche Vorhersage oder Radarkarten gibt es aber natürlich auch. Mein Tipp zur Aufbesserung der Laune: Nehmen Sie in die Liste Ihrer favorisierten Städte Moskau, Riga oder eine ähnlich nördliche Metropole auf. Gegen das Wetter dort wirkt es hier immer fantastisch.

Technische Daten

Größe 185 MB; kompatibel mit Apple- und Android-Geräten

Kommentare

5 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Da hier ja auch Werbung für Produkte von Redaktiosseite erfolgt, kann ich hier WeatherPro empfehlen, dass seit Jahren bei mir läuft, und zuverlässige Werte liefert. Wer die Wetterentwicklung gerne stündlich und 14 statt 7 tägig so wie mag, für den gibt es die Premium Funktion.

Zu WeahterPro gehört übrigens u.a. auch die RainToday App, die einem auch zuverlässig vor aufkommenden Regen warnt.

Alles optisch sehr gut aufbereitet und auf Smartphones und Tablets optisch unterschiedlich und ansprechend angepasst.

https://www.youtube.com/watc…

Einen guten Start bietet die Graubündner Wetter-App mit den zwei urigen Steinböcken Gian & Giachen. They made my day so often. Selbst bei gritzegrauem Wetter startet man kichernd in den Tag. (Und manchmal hört man sogar Rätoromanisch.)
Es gibt auch eine achtteilige Hörspielserie "Gian und Giachens Winterreise" mit wunderbaren Links zu Graubünden. In der Schweiz ist die App gratis. Ansonsten auf Youtube, doch bitte nicht am Steuer.