Deutschlandkarte: Kuschelpartys

Aus der Serie: Deutschlandkarte ZEITmagazin Nr. 1/2017
© Laura Edelbacher

Karte: Wo im Jahr 2016 für eine oder mehrere Kuschelpartys online geworben wurde

Mit fremden Menschen kuscheln – jedermanns Sache ist das nicht. Aber in Zeiten, in denen es immer mehr Alleinlebende gibt und man für einen guten Job in weit entfernte Städte zieht, sind organisierte Treffen zum Kuscheln mit Unbekannten, sogenannte Kuschelpartys, gar nicht so abwegig. Die Idee entstand vor über zehn Jahren in New York. 2016 wurden hierzulande in 52 Orten Kuschelpartys angeboten, auffallend häufig im Westen und im Süden. Sind die Leute hier, wo man wirtschaftlich erfolgreich ist, emotional besonders bedürftig? In den neuen Bundesländern scheint man zumindest weniger auf Kuscheleinheiten mit Fremden angewiesen zu sein. In alten Klischees gesprochen: Die Ostdeutschen, die eher auf Gemeinschaft und Zusammenhalt setzen, haben womöglich nicht so große Kuscheldefizite. Oder es fehlen einfach die Veranstalter. So oder so: Kuscheln tut Seele und Immunsystem gut. Um nach dem nervenaufreibenden Jahr 2016 nun auch das sicher nicht minder anstrengende 2017 durchzustehen, kann jeder etwas Zärtlichkeit gut gebrauchen.

Recherche: Anton Dorow, mit Informationen von alle-kuschelpartys.de

Kommentare

29 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren