© Silvio Knezevic

Wochenmarkt Nicht nur für Hasen

Beim Kochen bleiben oft Zutaten übrig, manchmal auch ein Petersilienstrauch vom Ausmaß eines Rosenstraußes. Klar kann man Taboulé daraus machen. Oder etwas Spannenderes. Von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 8/2017

Frische Kräuter sind in deutschen Küchen inzwischen nicht mehr nur Dekoration, sondern eine ernst zu nehmende Zutat. Ich glaube, das verdanken wir dem Londoner Superstarkoch Ottolenghi. Ich finde ihn auch sehr inspirierend, aber die Zutaten, die man für seine Rezepte braucht, sind so zahlreich und ungewöhnlich, dass man nach dem Kochen immer nicht so recht weiß, wohin mit dem Rest. Er sollte als Nächstes bald mal ein Kochbuch für die ganzen Zutaten schreiben, die übrig bleiben, wenn man eins seiner Rezepte ausprobiert hat.

Ich war also neulich etwas ratlos mit meinem Strauß Petersilie, der, weil ich ihn im Asialaden gekauft hatte, so groß war, dass ich kaum noch in meine Küche kam (sie ist recht klein). Also habe ich ein bisschen recherchiert und bin darauf gestoßen, dass man aus Petersilie auch Salat machen kann. Eigentlich eine naheliegende Idee, jeder kennt Taboulé. Doch dieser Petersiliensalat schmeckt ganz anders, gar nicht nach Hasenfutter, was vielleicht am Speck liegt. Den Speck also in dicke Würfel schneiden (Scheiben sind auch in Ordnung). Man kann alternativ Pancetta nehmen, die italienische Variante, die hat noch etwas mehr Fett. In einer Pfanne braten, bis das flüssige Fett ausgetreten ist und der Speck knusprig wird. Das dauert ungefähr 12 Minuten. Auf einen mit Küchenpapier bedeckten Teller legen und abtropfen lassen.

Petersilienblätter von den Stängeln zupfen, in eine Salatschüssel geben. Die Zitrone in Scheiben von einem halben Zentimeter Dicke schneiden, dann die Schale und die weiße Haut entfernen und die Scheiben schließlich vierteln. Zur Petersilie geben. Die Zwiebel sehr fein schneiden, ebenfalls dazugeben. Parmesan in die Schüssel reiben. Salzen, pfeffern, etwas Olivenöl darübergießen. Zum Schluss den Speck hinzufügen und alles vermengen.

Petersiliensalat mit Speck (für 2 Personen)

Zutaten – 220 g Pancetta oder Speck, 100 g glatte Petersilie, 1 Zitrone, ½ kleine rote Zwiebel, 50 g Parmesan, 1 Prise Salz, schwarzer Pfeffer, Olivenöl

Kommentare

43 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren