Uhren-Schatzsuche And the Siegeruhr goes to ...

Vorhang auf für die Auflösung unserer jährlichen Schatzsuche. Diesmal suchten wir Orte, die aus Kinofilmen bekannt sind. Leserinnen und Leser fahndeten in ganz Deutschland nach dem Hauptpreis. Von
ZEITmagazin Nr. 49/2017

Bei der ZEITmagazin-Uhren-Schatzsuche war dieses Jahr im Vorteil, wer gerne ins Kino geht. Wir suchten Orte in ganz Deutschland, die schon als Kulisse für bekannte Kinoproduktionen dienten. Schließlich ist das ganze Land ein Drehort. Hunderte Leser machten mit und begaben sich an einem kalten Samstagmorgen im November an Orte, die zum Teil abgelegen und so verwunschen sind, wie sich Regisseure Deutschland vorstellen. Das Örtchen Gengenbach in Baden-Württemberg etwa, das in einem Tom-Burton-Film zu sehen war, oder das Kloster Eberbach in Eltville am Rhein, wo Der Name der Rose gedreht wurde. Wie immer war nur an einem der Orte eine Uhr zu gewinnen. Diesmal endete die Schatzsuche dort, wo sie begonnen hatte: im Kino. Nämlich dem Kultkino Cinema im Ostertor, im Bremer Steintorviertel. Im Film Neue Vahr Süd von Hermine Huntgeburth kommt hier der Held Franky vorbei, als er einen Freund besucht. Am Kino hatten sich 18 Leser eingefunden. Die Uhr, eine Oris Atelier Calibre 113, ging per Losentscheid an Sandra Romberg. Sie freute sich besonders: "Das erste Mal, dass ich etwas gewonnen habe!" Ins Kino zu gehen lohnt sich eben. Wir gratulieren!

Auflösungen: Rolex: Als wir träumten (A. Dresen), Ruine der Sternburg-Brauerei Lützschena, Leipzig; Carl F. Bucherer: Monuments Men (G. Clooney), Ottiliae-Schacht, Clausthal-Zellerfeld; Omega: Die Tribute von Panem (G. Ross, F. Lawrence), Unterführung am ICC, Berlin; Chanel: Tschick (F. Akin), Burg Regenstein, Am Platenberg, Blankenburg; Piaget: Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat (B. Singer), Badehaus des Männersanatoriums, Beelitz-Heilstätten; Cartier: Whisky mit Wodka (A. Dresen), Kurhaus, Strandpromenade, Binz; Tutima: Der Vorleser (S. Daldry), Buschmühle, Kirnitzschtalstraße, Sebnitz; Audemars Piguet: A Most Wanted Man (A. Corbijn), Zur Ritze, Reeperbahn, Hamburg; Hermès: Crazy (H.-C. Schmid), Internat Schloss Neubeuern, Schlossstraße, Neubeuern; Hublot: Toni Erdmann (M. Ade), Anne-Frank-Gymnasium, Hander Weg, Aachen; Bulgari: Das weiße Band (M. Haneke), Schloss Johannstorf, Am Hof, Dassow; Zenith: Das Experiment (O. Hirschbiegel), Uni Köln, Gebäude 322 – Chemische Institute, Albertus-Magnus-Platz, Köln; Louis Vuitton: Pina (W. Wenders), Schwimmoper, Südstraße, Wuppertal; Vacheron Constantin: Der Name der Rose (J.-J. Annaud), Kloster Eberbach, Eltville; Tag Heuer: Charlie und die Schokoladenfabrik (T. Burton), Obertor, Victor-Kretz-Straße, Gengenbach; Breguet: Vier Minuten (C. Kraus), Staatstheater, Theaterwall, Oldenburg; Patek Philippe: A Cure for Wellness (G. Verbinski), Johannisbad, Johannisstraße, Zwickau; Glashütte Original: Die Ehe der Maria Braun (R. W. Fassbinder), Haus Mohrenstraße, Coburg; Montblanc: Yella (C. Petzold), Hauptbahnhof, Ernst-August-Platz, Hannover; Nomos Glashütte: Die drei Musketiere (P. Anderson), Neues Schloss Schleißheim, Max-Emanuel-Platz, Oberschleißheim; Wempe: Grand Budapest Hotel (W. Anderson), Kaufhaus Görlitz, An der Frauenkirche, Görlitz.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren