Deutschland: Ufo-Sichtungen

Aus der Serie: Deutschlandkarte ZEITmagazin Nr. 5/2018
Ufo-Sichtungen © Laura Edelbacher

Wo Ufos gesichtet und gemeldet wurden (2013 bis 2018)

Soweit man weiß, sind bisher keine Außerirdischen in Deutschland gelandet. Sollte es doch einmal so weit sein, werden die ersten, die davon erfahren, möglicherweise die Betreiber der "Ufo-Sichtungsdatenbank" sein. Hinter dieser Website stecken drei Vereine von Hobbywissenschaftlern. 1.500 ungewöhnliche Himmelserscheinungen wurden ihnen in den letzten fünf Jahren per Hotline oder online gemeldet – wo, das zeigt unsere Karte.

Es fällt auf, dass der Glaube an Ufos nicht allein ein Großstadtphänomen ist, das man dadurch erklären könnte, dass Großstädte Exzentriker anziehen. Auch an beschaulichen Orten wie Böblingen, im Ortenaukreis oder im Rhein-Sieg-Kreis scheint man geradezu auf Außerirdische zu warten, während man diese in Ostdeutschland eher für Aberglauben hält. Bei jeder Meldung überprüfen die Betreiber der Datenbank, ob es nicht doch eine banale Erklärung für die angebliche Ufo-Erscheinung gibt. Meist stellt sich heraus, dass es sich um Satelliten, Wetterballons oder verglühenden Weltraumschrott handelt. In vier Prozent aller Fälle blieb die Ursache ungeklärt.

Recherche: Anton Dorow

Quelle: Christian Czech (UFO-Sichtungsdatenbank)

Kommentare

12 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Ein Ufo ist erstmal alles, was potentiell als Flugobjekt erscheint, dessen nähere Art aber ungeklärt ist, wie der Name schon sagt.

Ob nun irgendein Flugobjekt einer ungeklärten Ufosichtung tatsächlich von Menschen, einer unbekannten Rasse oder von Außerirdischen gesteuert wird oder eine allgemein unbekannte, geheime Technologie dahintersteckt, es gibt jeweils zunächst keinen Grund dafür, wieso es nicht so sein sollte.

Rational gesehen.

Es fällt eines auf: Ihre Voreingenommenheit, wenn nicht gar Ignoranz. Sie sprechen vom "UFO-Glauben"-wenn ich auf gleichem Niveau antworten sollte, dann sage ich: "Sie Ungläubiger...". Es sind Hobbywissenschaftler in dem Sinne, als Ufologie (es sei auch Leuten wie Ihnen gedankt) nicht staatlich unterstützt wird...den Vorzug genießen höchstens NASA und ESA. Sie sollten sich mit Aussagen der APOLLO-Astronauten vertraut machen...