© Silvio Knezevic

Blaubeerstreusel Blaubeeren aus dem Ofen

Ein Rezept von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 24/2018

Erinnert sich jemand an den Winter? Das ist die Zeit, in der man ratlos durch die Gänge der Gemüseabteilung wandelt und sich fragt, woher um Himmels willen wohl diese Tomaten stammen (Peru?) und ob man in seinem Leben jemals wieder etwas anderes als Kürbis essen wird. Überraschenderweise kommt der Sommer am Ende dann doch immer. Er ist zwar kurz, aber in diesen paar Wochen versieht er das Land mit einem Übermaß an frischem Obst, sodass man denkt: Wir sind auch ein bisschen wie Italien oder ein Land eben, in dem neben Mais für Biogasanlagen auch schöne Dinge wachsen. An jeder Ecke stehen jetzt fröhliche Erdbeerhäuschen. Man kann sich vornehmen, viel einzukochen, aber wird es, wie jedes Jahr, wahrscheinlich nicht tun. Stattdessen genießt man den Moment mit einem Blaubeerstreusel, der die extrem gesundheitsfördernde Wirkung der Superbeere mit Butter und Zucker wenn nicht zerstört, so doch ausbalanciert. Dieses Gericht ist im Prinzip ein umgedrehter Kuchen, denn das, was da auf die Blaubeeren kommt, ist nichts anderes als ein nicht glatt gekneteter Mürbeteig. Der Vorteil eines sogenannten Crumbles ist, dass man das Teig-Belag-Mischungsverhältnis zugunsten der Beeren verschieben kann und dass man sich schlicht überhaupt keine Mühe mit Kneten und Teigausrollen geben muss. Das Unordentliche ist gewollt.

Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Blaubeeren putzen und waschen, mit weißem Zucker in einer Auflaufform vermengen. In einer Rührschüssel Mehl, gemahlene Mandeln, braunen Zucker und Salz verrühren. Die kalte Butter – zuvor in kleine Stücke geschnitten – mit den Händen nicht zu lange hineinkneten, sodass nicht etwa ein glatter Teig, sondern eine krümelige Masse entsteht. Diese über die Blaubeeren geben. Das Ganze im Ofen ungefähr 50 Minuten lang backen. Am besten noch warm mit etwas Crème fraîche servieren. Man kann auch Vanilleeis dazu reichen, aber selbst mir scheint das etwas too much Zucker, und das will was heißen.

Blaubeerstreusel

Als Dessert für 5 bis 6 Personen: 500 g Blaubeeren, 70 g weißer Zucker, 150 g Mehl, 50 g gemahlene Mandeln, 80 g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 150 g kalte Butter, 250 g Crème fraîche

Kommentare

4 Kommentare Kommentieren