Christian Lindner Über Prüflinge

© Axel Schmidt/Reuters
Aus der Serie: Gesellschaftskritik ZEITmagazin Nr. 28/2018

Christian Lindner darf jetzt tun, was Kindern Tränen in die Augen treibt und jene Fleischesser entsetzt, die glauben, ihr Schinken komme als 100-Gramm-Packung auf die Welt. Zu einem FDP-Chef mit Steve-McQueen- Fimmel passt es aber ganz gut: Lindner darf jetzt Rehe und Wildschweine schießen.

Vor wenigen Tagen bekam Deutschlands oberster Freidemokrat auf Gut Grambow in Mecklenburg-Vorpommern eine Urkunde für die erfolgreich absolvierte Prüfung überreicht, er besitzt nun einen Jagdschein. Lindner gehört also zu jenen Männern, die sich im Zeitalter von #MeToo, gendergerechter Sprache und dem dritten Geschlecht noch gänzlich mental ungebremst mit den Insignien echter Männlichkeit schmücken. Meine Zigarre, mein gestählter Oberkörper, mein erlegter Achtender.

Wir sind sehr versucht, Lindner unsere Hochachtung auszusprechen, weil die Jägerprüfung als ähnlich kompliziert und schwierig gilt, wie eine aus dem Parlament geflogene Partei mit 10,7 Prozent der Wählerstimmen wieder hineinzubringen. Doch bevor man sich nun für den talentierten Herrn Lindner begeistert, muss man zunächst einmal wissen, wie er den Schein gemacht hat: Geübt hat er mit dem Smartphone. Selbst der dreiwöchige Kompaktkurs war ihm nicht kompakt genug, stattdessen buchte er Einzeltermine. Das Gut Grambow wirbt mit dem Slogan "shoppen, schießen und genießen". Hart büffeln stellt man sich anders vor.

Womit wir bei einem weiteren Punkt sind. Mit den angehenden Jägern und Mecklenburg-Vorpommern verhält es sich heute so, wie es sich früher mit den angehenden Abiturienten und Hessen verhalten hat: Wenn Gymnasiasten in südlichen Bundesländern mit der Schule nicht so klarkamen, wie ihre Eltern sich das vorstellten, wurden sie nach Hessen ins Internat verfrachtet, weil Mathematik und andere fiese Fächer dort einfacher waren. Und so ähnlich ist es auch mit dem Jagdschein und Mecklenburg-Vorpommern. Sagen zumindest die, die ihren Jagdschein in einem der anderen 15 Bundesländer gemacht haben. Und natürlich auch viele, die die FDP nicht mögen.

Ein ausgezeichnetes Schießergebnis bescheinigte der Jagdschulen-Leiter dem Prüfling Lindner. Außerdem lobte er die Einstellung des Prüflings, sein "Leuchten in den Augen". Schuldirektoren, die Schüler loben, obwohl sie kaum im Unterricht waren, das gab es früher noch nicht mal in Hessen.

Kommentare

300 Kommentare Seite 1 von 16 Kommentieren