© Janik Sandbothe

Esther Duflo "Die Armen kämpfen mit den Widersprüchen des Lebens, wie wir"

Wo ist der Weg aus der Armut? Die Ökonomin Esther Duflo erforscht seit 20 Jahren in Entwicklungsländern, wie man jenen am besten hilft, die gar nichts haben. Sie findet verblüffende Antworten. Interview:
ZEITmagazin Nr. 29/2018

Zu oft ist das Gegenteil von gut nur gut gemeint. Der falsche Trost macht Leid noch schwerer erträglich. Und Entwicklungsgelder haben immer wieder bewirkt, dass in ärmeren Ländern Dörfer zerfielen und Brunnen versiegten, weil die wohlmeinenden Helfer nicht zugehört haben, was die Menschen vor Ort wirklich brauchen. Wie aber sieht Hilfe aus, die erreicht, was sie beabsichtigt?