© Silvio Knezevic

Puttanesca Solidarische Tomaten

Ein Rezept von
ZEITmagazin Nr. 37/2018

Fühlen Sie mit den deutschen Bauern, Ihnen leuchtet aber eine den Klimawandel befördernde und vor selbigem notrettende Agrarpolitik nicht ein? Dann habe ich einen Tipp. Man kann mit Höfen in seiner Umgebung vereinbaren, ihnen einen Teil ihrer Obst- und Gemüseernte abzunehmen. Dafür zahlt man einen festen Preis. Wenn es weniger wird als vorhergesehen, zahlt man denselben Preis. Wenn nur die Blumenkohlernte gelingen sollte (ein sehr unwahrscheinlicher Fall), gibt es nur Blumenkohl. Es ist sozusagen das Gegenteil eines Supermarkts. Das Ganze heißt Solawi, Abkürzung für Solidarische Landwirtschaft, und die selbstverwalteten Gruppen sind fast überall in Deutschland vertreten. Ich bin allerdings nicht nur aus Selbstlosigkeit Mitglied geworden, sondern weil man so an die meiner Meinung nach besten Tomaten überhaupt rankommt. Ich bin quasi aus Snobismus solidarisch. Im Moment gibt es eine Tomatenschwemme, was mir nur recht ist. Ich esse mittags Tomatensalat und abends zum Beispiel diese Pasta.

Die Soße ist einfach eine sogenannte Puttanesca, ein klassisches Rezept, ich mache sie aber im Ofen, weil so die Tomaten noch ein bisschen süßer werden.

Tomaten vierteln. Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Auf einem Backblech verteilen. Oliven, Kapern, Sardellen, Chili, Salz und Zucker hinzufügen, Olivenöl gleichmäßig darübergießen. Mit einem großen Löffel alles vorsichtig umrühren. Bei 190 Grad ungefähr 30 Minuten lang im Ofen backen. Währenddessen Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. Abgießen und 100 ml Kochwasser aufheben. Die gebackenen Tomaten in den Spaghettitopf geben, Spaghetti und Kochwasser hinzufügen und das Ganze unter Rühren noch mal kurz aufkochen.

Pasta Puttanesca – aus dem Ofen

Zutaten für 2 bis 3 Personen: 700 g Tomaten, 3 kleine Zwiebeln, 2 EL Oliven, 2 EL Kapern, 4 Sardellenfilets, ½ TL Chiliflocken, 1 Prise Salz, 1 Prise Zucker, 4 EL Olivenöl, ca. 250 g Spaghetti, Salz

Kommentare

30 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren