© Silvio Knezevic

Indisches Butterhühnchen Alles in Butter

Ein Rezept von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 45/2018

Wer die Zutatenliste bis zum Ende durchliest, denkt vielleicht: Dieses Rezept ist doch irre. Indische Gewürze, Huhn, Butter, Joghurt, Sahne und am Schluss gemahlene Mandeln? Warum nicht noch Bananen? Oder gleich etwas Käse? Welches Milchprodukt fällt uns noch ein?

Aber ich habe mir dieses Essen nicht ausgedacht, es ist einfach ein Klassiker der indischen Küche, ein ganz normales, wunderbares Essen, das cremig und üppig schmeckt, außerdem ein bisschen scharf und sauer wegen der Tomaten, kurzum, man will seinen Basmatireis in dieser Soße baden und dann runterschlingen. Es gibt wie bei jedem traditionellen Gericht verschiedene Varianten, vor allem bei den Gewürzen kann man im Prinzip machen, was man will. Meine Variante ist, würde ich sagen, das Minimum. Alles darunter ist ein Hühnerfrikassee. In einer größeren Schüssel Joghurt mit Zitronensaft, Kurkuma und Garam Masala vermengen. Das Fleisch hineingeben und mit der Marinade bedecken. Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. In einem großen Topf die Butter im Öl schmelzen. Zwiebeln hinzufügen und unter Rühren andünsten. Dann angedrückte Knoblauchzehen, fein gehackten Ingwer und Kumin dazugeben. Alles weiterdünsten. Zimtstange, gewürfelte Tomaten, klein geschnittene Chilischoten und Salz hinzufügen.

Fleisch mit der Marinade in den Topf geben, fünf Minuten lang dünsten, Wasser dazugießen. Aufkochen, dann Hitze herunterschalten und alles ungefähr 30 Minuten lang simmern lassen. Sahne und Tomatenmark hinzufügen, das Ganze weitere 10 bis 15 Minuten lang köcheln lassen. Schließlich die Mandeln hineinrühren, noch mal kurz weiterköcheln lassen. Zum Schluss mit Koriander garnieren.

Indisches Butterhühnchen

Zutaten für 2 bis 3 Personen: 250 g griechischer Joghurt (10 % Fettgehalt), Saft von ½ Zitrone, 1 TL Kurkuma, 2 TL Garam Masala, 1 kg Hühnerschenkel am Knochen, 50 g Butter, 2 EL Rapsöl, 2 mittelgroße Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 1 kleines Stück Ingwer, 1 TL Kumin im Ganzen, 1 Zimtstange, 2 mittelgroße Tomaten, 2 Chilischoten, 1 gestrichener TL Salz, ca. 80 ml Wasser, 250 ml Sahne, 3 EL gemahlene Mandeln, 1 Handvoll gehackter frischer Koriander

Kommentare

15 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren