50-Euro-Schein Der Scheinriese

© Daniel Roland/AFP/Getty Images
Geldautomaten spucken ihn so oft aus wie keinen anderen Schein. Die Europäische Zentralbank druckt ihn jedes Jahr öfter: Warum ist der 50-Euro-Schein so beliebt? Und warum benutzt eigentlich niemand den Hunderter? Von
ZEITmagazin Nr. 46/2018

Es ist schon eigenartig: Kürbiskernbrötchen werden teurer, Häuser sowieso, und die Deutschen werden immer reicher, weil sie erben wie die Bekloppten – aber das normale Geld, das Bargeld, mit dem man im Portemonnaie zu tun hat, bleibt klein und bescheiden. Der größte Geldschein, mit dem die meisten Leute hierzulande ihr Leben bestreiten, ist der 50-Euro-Schein. Den grünen 100-Euro-Schein lehnen sie ab, als sei er Teil einer Fremdwährung.