© Lee Towndrow

Sheila Heti Wann ist Frau eine Frau?

Unterwegs mit Sheila Heti, die in ihrem Roman "Motherhood" vom Glück und Unglück des Mutterseins erzählt. Von
ZEITmagazin Nr. 46/2018

An einem Donnerstagmorgen im Oktober sitzt die kanadische Schriftstellerin Sheila Heti im Salon ihres schwedischen Verlagshauses kerzengerade auf einem Brokatsessel und gibt Interviews. In ihrer eleganten Schluppenbluse aus schwarzer Seide und der klassischen schwarzen Stoffhose wirkt die 41-jährige Heti überraschend unscheinbar – als wolle sie äußerlich so wenig wie möglich preisgeben von sich, als gebe es ihren autobiografischen Romanen nichts weiter hinzuzufügen.