© Silvio Knezevic

Rosenkohl Röschen im Luxusbad

Von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 5/2019

Zur Inspiration blicke ich manchmal in das Kochbuch Kiehnle von 1912, das meine Großmutter mir hinterlassen hat. Zum Rosenkohl steht darin in Frakturschrift: "Die vorgerichteten Röschen werden in Salzwasser 5 bis 10 Minuten gekocht, in der heißen Butter Zwiebel und Petersilie gedämpft, die Röschen, Gewürz und wenig Fleischbrühe zugegeben und vollends gar gedämpft." Ein so unehrgeiziges Rezept, dass selbst ich es nicht abdrucken würde. Aber der Rosenkohl war damals noch die Beilage, er existierte in der Küche nur, um ein Stück Fleisch erstrahlen zu lassen. Vergleichbar mit der gesellschaftlichen Rolle der Frau damals (das Fleisch war der Mann). Das folgende Rosenkohlrezept habe ich in einem amerikanischem Kochmagazin gefunden. Die Röschen rösten dabei im Ofen und baden dann in einer luxuriösen Mischung aus Butter, Chili und Honig. Rosenkohl ist heute ein selbstbewusstes Gemüse, unabhängig und stark, und will nicht mehr nur das Fleisch in seinem Fleischsein bestätigen.

Die Röschen waschen und putzen, also die äußeren Blätter entfernen, dann die Röschen halbieren. In einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verteilen. Bei 180 Grad Umluft ungefähr 20 bis 25 Minuten lang backen (die Garzeit hängt von der Größe der Röschen ab). In der Zwischenzeit Honig in einem kleinen Topf aufkochen, auf mittlere Hitze stellen und 3 bis 4 Minuten lang simmern lassen (aufpassen, dass der Honig nicht ansetzt). Topf vom Herd nehmen und Essig und Chiliflocken hineinrühren. Wieder auf den Herd stellen, Butter und eine Prise Salz hinzufügen. Rühren, bis die Soße etwas eindickt. Den Rosenkohl aus dem Ofen nehmen, in eine Servierschüssel oder Ähnliches geben, die Chilibutter darübergießen. Zum Schluss den Abrieb der Zitrone und die in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln unterheben. Gut möglich, dass diese Chilibutter auch zu anderem Ofengemüse sehr gut schmeckt.

Rosenkohl mit Honig und Chilibutter

Zutaten für 2 Personen: 500 g Rosenkohl, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, 80 g flüssiger Honig, 40 ml Weißweinessig, 1 TL Chiliflocken, 40 g Butter, Abrieb von 1 Bio-Zitrone, 3 Frühlingszwiebeln

Kommentare

40 Kommentare Seite 1 von 3 Kommentieren