© Silvio Knezevic

Lasagne mit Schwarzkohl Mehr Lasagne wagen

Von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 6/2019

Immer wenn ich Mehlschwitze zubereite, fürchte ich, Siebecks Geist betritt sogleich meine Küche, um zu wehklagen und mich zu beschimpfen. Er würde sagen: Habe ich nicht mein ganzes Leben dafür hingegeben, den Deutschen diese Art von Plumpsküche auszutreiben? Haben Sie gar nichts von mir gelernt, Sie Frauenzimmer? Ja, tut mir leid, müsste ich erwidern, aber was ist mit Lasagne? Da gehört Mehlschwitze rein, eine Béchamelsoße. Und Lasagne schmeckt wunderbar. Neulich habe ich die Béchamelsoße mit Vollkornmehl zubereitet, weil ich kein Weißmehl mehr hatte. Ein Frevel, der ganz okay geschmeckt hat. Siebecks Geist ist nicht erschienen, ich denke, er hat Besseres zu tun.

Diese Lasagne wird mit Schwarzkohl zubereitet, aber wenn man den nicht findet, kann man auch Grünkohl nehmen. Man beginnt mit der Soße. Mehl und Butter unter Rühren in einem Topf ungefähr zwei Minuten lang auf mittlerer Hitze erwärmen. Dann Milch hinzugießen. Salzen und pfeffern, die Soße bei niedriger Hitze 10 bis 12 Minuten lang eindicken lassen, regelmäßig rühren und darauf achten, dass sie nicht am Boden ansetzt. Kohl waschen, Blätter von den Stielen ziehen, in Streifen schneiden. In einer großen Pfanne in Olivenöl zwei zerdrückte Knoblauchzehen schwenken, Kohlblätter hinzufügen, salzen, die Pfanne mit Deckel schließen. Kohl ungefähr 10 Minuten lang dünsten, ab und zu umrühren. Zum Schluss die Knoblauchzehen entfernen (falls man sie noch findet).

Den Boden einer Auflaufform (etwa 22 x 36 cm groß) mit einem Drittel der Béchamelsoße bedecken. Darauf ungefähr vier Lasagneblätter legen (je nach Größe der Auflaufform). Leicht andrücken. Auf den Pastablättern die Hälfte des Kohlgemüses verteilen sowie die Hälfte der mit den Fingern zerrupften Mozzarellakugel. Das zweite Drittel der Béchamelsoße darübergießen. Es folgt eine Schicht Lasagneblätter, die man wieder etwas andrückt und auf denen man den restlichen Kohl, Mozzarella und die übrige Béchamelsoße verteilt. Mit Lasagneblättern abschließen, noch mal vorsichtig festdrücken, darauf Parmesan verteilen. Kurzum: Man schichtet die Zutaten zu einer Lasagne, in Wirklichkeit ist es viel leichter, als es aufgeschrieben klingt. Bei 180 Grad Umluft ungefähr 30 bis 35 Minuten im Ofen garen.

Lasagne mit Schwarzkohl

Zutaten für 4 Personen: Für die Béchamelsoße 30 g Mehl, 40 g Butter, 500 ml Milch, Salz, Pfeffer; für die Lasagne 300 g Schwarzkohl (oder Grünkohl), etwas Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 12 Lasagneblätter, 1 Mozzarella (ca. 125 g), 100 g Parmesan (frisch gerieben)

Kommentare

34 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren