Brad Pitt und Jennifer Aniston Über kosmische Gerechtigkeit

© Kimberly White/Reuters
Aus der Serie: Gesellschaftskritik ZEITmagazin Nr. 7/2019

Die amerikanische Ausgabe der InTouch vermeldet seit mehr als einem Jahrzehnt recht regelmäßig, Brad Pitt und Jennifer Aniston hätten endlich entweder ein Baby bekommen, sich versöhnt oder würden wieder zusammenziehen – während der Rest der Welt denkt, die beiden seien seit 2005 getrennt. Die vorvorige Brennifer-Baby-Meldung gab es im April 2018, nun gerade wieder eine. Insgesamt, das hat ein Redakteur der New York Times ausgerechnet, müsste das Ex-Paar inzwischen 18 Kinder haben. Also: alles großer Quatsch, alles gelogen. Wie gemein!

Die Geschichten klangen nicht nur schön, sie ließen ihre Leser auch an die ewige Liebe und an kosmische Gerechtigkeit glauben. Mit ihnen durfte man sich ins Jahr 2000 zurückträumen, als Brennifer heirateten und die Welt noch besser und das eigene Bindegewebe straffer war. Die Geschichte, in der das Gute (also Jennifer Aniston, das Mädchen von nebenan) am Ende siegte, war wie eine alte Sofadecke, in die man sich vorm Fernseher einkuscheln konnte.

© InTouch / Screenshot

Da die InTouch von der Wahrheit offenbar nichts hält, ist es Zeit, dass wir uns darum kümmern: In Wahrheit leben Brad und Jennifer ein normalschnödes, dramaloses Leben – gemeinsam! Er hat sie nie betrogen. Sie hat nie wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung eingereicht. Vor allem nicht im Januar 2005. Alle Männer und Frauen, die seit 2005 mit Brad oder Jennifer scheinbar verpartnert gesehen wurden, sind Opfer betrügerischer Fotomontagen. Fake-News, die allermeisten geschrieben von Wladimir Putin – tatsächlich, das können Sie uns glauben. Die beiben leben seit ihrer Trauung abgeschieden auf Helgoland. Jennifer gebar nicht 18, sondern genau sechs Kinder, sie heißen Monica, Chandler, Polly, Tyler, Marla und Benjamin Pitt-Aniston. Immer wieder wurde behauptet, Angelina Jolie sei deren Mutter. Diese Frau ist aber frei erfunden. Monica Pitt-Aniston, die älteste Tochter des Paars, ist seit 2012 unter dem Künstlernamen Selena Gomez in einer glücklichen Beziehung mit dem Sänger Justin Bieber. Im Frühjahr feiern Pitt und Aniston ihre Kristallhochzeit nach, zu der Florian Silbereisen und Helene Fischer eingeladen sind. Die beiden Paare lernten sich kürzlich auf einer Dinnerparty von Kate Moss und ihrem langjährigen Ehemann Pete Doherty kennen. Es waren nur total glückliche Paare da, alle haben sich toll miteinander verstanden. Alain Delon und Romy Schneider schauten auch kurz vorbei.

Kommentare

37 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren