Die großen Fragen der Liebe: Wie ernst ist sein Kinderwunsch?

Eine Kolumne von
Aus der Serie: Liebeskolumne ZEITmagazin Nr. 19/2019

Die Frage: Amira und Marcel sind seit sechs Jahren ein Paar. In ihrem Freundeskreis bekommen gerade viele Kinder. Wenn Marcel die Babys der Freunde sieht, kann er gar nicht aufhören, davon zu sprechen, wie süß sie sind und dass er unbedingt auch ein Kind will. Amira hingegen ist unsicher, ob sie schon Kinder möchte. Sie sorgt sich, dass sie dann manches nicht mehr erleben kann: lange Reisen zum Beispiel. Marcel hingegen bleibt eh am liebsten daheim. Aber wenn Amira mit ihm ein ernstes Gespräch darüber führen will, wie sie einen Kompromiss finden können, blockt er ab und behauptet plötzlich: "Die Welt ist viel zu schlecht, um ein Kind reinzusetzen. Es gibt genug Menschen auf der Erde." Er spricht über Umweltverschmutzung, als wolle er überhaupt keine Familie. Amira weiß nicht, ob er diese Bedenken ernst meint oder nur vorschiebt.