© Silvio Knezevic

Fenchelsalat mit Huhn Wacholder im Frühling

Von
Aus der Serie: Wochenmarkt ZEITmagazin Nr. 20/2019

Ich wollte Ihnen dabei helfen, Ihr Gewürzregal aufzuräumen und etwas mit den Wacholderbeeren zu kochen, die noch vom Gänsebraten im Dezember bei Ihnen in der Küche herumstehen, ohne dass Sie eine Verwendung für sie gefunden hätten. Denn was kann dieses Gewürz sonst außer weihnachtliche Gemütlichkeit verbreiten? Ich glaube, zu Fenchel passt Wacholder gut, und zwar aufgrund einer gewissen Seifigkeit, die beide teilen, wobei ich nicht sicher bin, ob Wort und Geschmacksrichtung existieren. Als ich das Rezept ausprobiert habe, mit ebenjenen Wacholderbeeren aus dem Dezember, habe ich dann aber festgestellt, dass das Gewürz offenbar mit der Zeit sein Aroma verliert. Der Salat hat jedenfalls kein bisschen nach Wacholder geschmeckt. Sie müssen das Gewürz also leider frisch besorgen, wenn Sie diesen Salat zubereiten wollen (denn die Kombination schmeckt tatsächlich sehr gut), was allerdings leider dem Aufräumgedanken widerspricht.

Die äußeren Blätter von den Fenchelknollen entfernen. Fenchelknollen waschen, halbieren, in sehr feine Scheiben schneiden. Dill fein hacken. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Wacholderbeeren mit der breiten Seite eines Messers zerdrücken. Alles in einer Salatschüssel mit Olivenöl, Zitronensaft und Salz vermengen.

Den Salat eine Weile ziehen lassen und währenddessen das Fleisch zubereiten: Butter und Öl in einer großen, möglichst nicht beschichteten Pfanne erhitzen. (Ist die Pfanne zu klein, brät man statt vier nur zwei Filets auf einmal.) Filets im Fett von beiden Seiten ungefähr je 4 Minuten lang bräunen. Dann Temperatur runterschalten, die Pfanne mit dem Deckel schließen, das Fleisch noch ungefähr 5 bis 7 Minuten lang ziehen lassen. Salzen und pfeffern. Das Fleisch etwas abkühlen lassen, mit den Fingern in mundgerechte Stücke zerreißen, in den Salat geben und alles gut vermengen.

Fenchelsalat mit Huhn

Zutaten für 4 Personen: 3 Fenchelknollen, 1 kleines Bund Dill, 3 Frühlingszwiebeln, 4 Wacholderbeeren, 6 EL Olivenöl, Saft von 1 Zitrone, Salz, 4 Hühnerfilets, 2 TL Butter , 2 TL erhitzbares Öl, Pfeffer

Kommentare

7 Kommentare Kommentieren