Harald Martenstein: Über eine merkwürdige Häufung kleiner Unglücke

Von
ZEITmagazin Nr. 28/2019
Artikel anhören (Abo)

Vor zwei Jahren hatte ich in den USA einen Autounfall, zum Glück nur mit Blechschaden. Als der Fahrer des anderen Wagens, ein Latino, seinen zerdellten Pick-up sah, sagte er: "Ay, caramba." Nun bekam ich Post von einem Anwalt aus Miami. Sein Klient sei traumatisiert. Der Anwalt verlangt 15.000 Dollar Schmerzensgeld. Er ist auf solche Fälle spezialisiert und fordert im Internet Leute, die einen kleinen Unfall hatten, dazu auf, sich zu überlegen, ob sie sich wirklich, wirklich total gut fühlen nach so einem Erlebnis.