Zwinkern: Das Aufbäumen des eigenen Selbstbewusstseins

© Paula Winkler
Aus der Serie: Alles oder nichts ZEITmagazin Nr. 32/2019

Menschen, die zwinkern, haben unser Misstrauen verdient. Es ist eine schäbige Geste, sie sorgt für Unwohlsein, Verwirrung, Scham, betretenes Schweigen. Ich wurde schon so oft angezwinkert im Laufe meines Lebens, nie ist es dadurch schöner geworden.