Architekturpreis: Preisgekrönte Privathäuser

Hamburg ist schon mal raus, aber: Berlin oder Baden-Württemberg? Der Bund Deutscher Architekten weiß, wo er die schönsten Privathäuser in diesem Land findet.
Aus der Serie: Deutschlandkarte ZEITmagazin Nr. 33/2019

Quelle: Bund Deutscher Architekten © 1kilo

Eine zum Wohnen umgebaute Mühle in Heidelberg und ein Haus mit Betonhülle und Holzkern in Lörrach – sie gehören zu den schönsten Ein- und Zweifamilienhäusern im ganzen Land. Oder anders ausgedrückt: Sie sind Häuser mit besonders hoher architektonischer Qualität. So formuliert es der Bund Deutscher Architekten (BDA), der diese Gebäude mit einem Preis ausgezeichnet hat. Unsere Karte zeigt die Standorte von 159 solcher außergewöhnlichen Privathäuser, im Häuslebauer-Land Baden-Württemberg befinden sich die meisten. Hier hat es Tradition, dass Familien ihr eigenes Heim bauen, die finanziellen Mittel sind auch vorhanden, und die Architektendichte ist hoch. Ein weiterer Grund: Der BDA hat in Baden-Württemberg besonders viele Regionalverbände mit eigenen Preisverfahren vor Ort, das ist historisch so gewachsen – und wo viele Preise ausgelobt werden, können eben auch viele gewonnen werden. In Bayern und NRW ist es ähnlich. Hamburg und Thüringen sind die einzigen Bundesländer, in denen seit 2009 kein Ein- oder Zweifamilienhaus ausgezeichnet wurde. Dort sind es Konzerthäuser oder Universitätsgebäude, die die Architekturpreise gewinnen.

Kommentare

33 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Außergewöhnlich zu bauen ist auch nicht leicht, wenn im Bebauungsplan von der Dachneigung über Fensterkreuze bis zum Buchsbäumchen im Vorgarten alles haarklein vorgeschrieben ist.
Wehe, da baut einer AUSSERGEWÖHNLICH!!

Mit so etwas mußte sich schon Victor Klemperer herumschlagen, als er in den 1930ern ein Haus mit Flachdach bauen wollte. Der Entwurf wurde mit der Begründung abgelehnt, ein Flachdach wäre „undeutsch“.
(siehe „V. Klemperer „Zeugnis ablegen“)

Ich fürchte, in dieser Hinsicht hat sich bei vielen Bauämtern seither nicht viel getan....