© Maxime Fossat

Leben auf dem Bauernhof: Neue Wurzeln

Ein junges Paar will einen Bio-Bauernhof gründen. In Deutschland sind Höfe unerschwinglich. Aber in Frankreich bekommen sie eine Chance. Schaffen sie es dort? Unser Autor hat drei Tage mitgeholfen. Von
ZEITmagazin Nr. 36/2019

Am ersten Tag, es ist Anfang August, brennt mir die Mittagssonne auf den Kopf. Ich stehe auf dem schattenlosen Bahnhofsvorplatz von Auch, einem 22.000-Einwohner-Städtchen in der Nähe von Toulouse. Meine Mitreisenden werden nach und nach abgeholt. Ich beginne mich mit der Möglichkeit auseinanderzusetzen, dass man mich vergessen hat. Da biegt ein rumpliger Kastenwagen, ein Seat Inca, auf den Parkplatz des Bahnhofs. Dominik steigt aus, kurze Hose, T-Shirt, dreckige Arbeitsslipper. Seine Mütze hat er tief in den Nacken geschoben. "Entschuldige die Verspätung." Er strahlt.