Deutschlandkarte: Die besten Weine

Von
Aus der Serie: Deutschlandkarte ZEITmagazin Nr. 37/2019

Quelle: Gault&Millau Deutschland im ZS Verlag und Joel B. Payne/Vinum WeinGuide

Wo macht man den besten Wein Deutschlands? Glaubt man den Experten des Gault&Millau, lautet die Antwort: im Rheingau. Die Verkoster des bekanntesten und jährlich erscheinenden Weinführers haben in den letzten zehn Jahren insgesamt 20 Weine mit 100 Punkten, der Höchstpunktzahl, benotet – vier kommen aus dem Rheingau. Danach folgen Baden, Franken, Rheinhessen und die Pfalz mit jeweils drei 100-Punkte-Weinen. In anderen Weinbaugebieten wie Saale-Unstrut oder Sachsen gab es keine Spitzenwertung. Das Rheingau verfügt nicht nur über besonders viele Südhänge, hier keltert einer der besten deutschen Winzer: Peter Jakob Kühn, er errang gleich dreimal die volle Punktzahl. Das schaffte neben ihm nur noch Klaus Peter Keller aus Rheinhessen. Mehr als die Hälfte der 20 Spitzenweine sind übrigens Rieslinge, was wenig überrascht, denn Deutschland ist Riesling-Land. Dass es beim Beurteilen von Weinen auch auf Vorlieben der Tester ankommt, zeigt ein Blick in die aktuelle Ausgabe des Vinum Weinguides, eines Konkurrenten des Gault&Millau: Darin bekamen nur drei Weine den 100-Punkte-Ritterschlag, im Gault&Millau von 2019 sind es dagegen sieben. Überschneidungen gibt es keine.

2010er Brauneberger Juffer-Sonnenuhr Riesling Auslese lange Goldkapsel, Weingut F. Haag (2012)

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese, Weingut R. Weil (2011)

2016er Forster Kirchenstück Riesling Großes Gewächs, Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan (2018)

2015er Bürgstadter Hundsrück Spätburgunder GG, Weingut R. Fürst (2018)

2016er Bürgstadter Hundsrück Spätburgunder Großes Gewächs, Weingut R. Fürst (2019)

2015er Malterdinger Bienenberg Spätburgunder GG Wildenstein, Weingut B. Huber (2018)

2016er Malterdinger Bienenberg Spätburgunder Wildenstein Großes Gewächs, Weingut B. Huber (2019)

2015er Gutedel Jaspis 10 hoch 4 unfiltriert, Weingut Ziereisen (2019)

2015er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Freitag Trockenbeerenauslese, Weingut Dönnhoff (2017)

2011er Brut Nature, Weingut Aldinger (2019)

2016er Escherndorfer Lump Silvaner Eiswein Erste Lage, Weingut H. Sauer (2018)

2013er Spätburgunder RdP, Weingut Knipser (2019)

2017er Birkweiler Kastanienbusch Riesling Großes Gewächs, Weingut Ökonomierat Rebholz (2019)

2015er Oestricher Lenchen "Große Lage" Riesling "E" Trockenbeerenauslese Goldkapsel, Weingut P.  J.  Kühn (2017)

2016er Lenchen Riesling Beerenauslese Große Lage, Weingut P. J. Kühn (2018)

2013er Riesling R, Weingut P. J. Kühn (2019)

2010er Scharzhofberger Riesling Trockenbeerenauslese, Weingut E. Müller-Scharzhof (2012)

2010er Westhofener Abtserde Riesling Trockenbeerenauslese Goldkapsel, Weingut Keller (2012)

2015er Niersteiner Pettenthal Riesling Trockenbeerenauslese lange Goldkapsel, Weingut Keller (2017)

2015er Westhofener Abtserde E. Nr. 37 Riesling Trockenbeerenauslese Goldkapsel, Weingut Keller (2017)

Kommentare

53 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren