© Cyrill Matter

Marco Reus: Der Dramatiker

Der Fußballspieler Marco Reus ist gesegnet mit unglaublichem Können und wird verfolgt von unglaublichem Pech. Kann er in dieser Saison endlich einen großen Titel gewinnen? Von
ZEITmagazin Nr. 38/2019

Eigentlich hat Marco Reus das Zeug zum Exzentriker. Er ist einer der besten und fantasievollsten Angriffsspieler seiner Generation. Aber abseits des Feldes scheut er jeden Auftritt. Es falle ihm, so sagt er, viel leichter, vor 80.000 Menschen Fußball zu spielen, als vor ein paar Hundert Menschen zu sprechen. Und wenn Reus schließlich doch spricht, vermeidet er es, "ich" zu sagen. Er sagt lieber "du". Etwa so: "Du hast im Spiel nur Sekundenbruchteile Zeit, Entscheidungen zu treffen." Oder: "Mit massiver Kritik umgehen – das kannst du nicht mit 20, 23, 25. Das kannst du erst mit 28, wenn du Tiefen gehabt und überstanden hast. Es hilft auch, dass du zu schätzen weißt, welches Glück du hast, in diesem Beruf arbeiten zu können."