Die großen Fragen der Liebe: Soll sie seinem Werben widerstehen?

Eine Kolumne von
Aus der Serie: Liebeskolumne ZEITmagazin Nr. 48/2019

Die Frage: Claudia arbeitet als Ärztin in einer Klinik und hat sich in einen Kollegen verliebt. Sie ist 35 und immer noch unsicher, ob sie eine feste Bindung will. So kommt Tobias wie gerufen: Er ist Oberarzt, Chirurg, steht kurz vor der Scheidung und lebt noch wegen der Kinder mit seiner Ehefrau zusammen. Claudia merkte nach und nach, wie Tobias es vermeidet, sich wirklich auf sie festzulegen und damit sein Image als Familienvater zu gefährden. Er beteuert, Claudia sei seine große Liebe, aber sie müsse ihm Zeit lassen. Claudia fühlt sich wohl mit ihm, aber sehr elend, wenn er Verabredungen nicht einhält. Danach entschuldigt er sich und kriegt sie immer wieder herum. Jetzt ist er zu einer gemeinsamen Reise einfach nicht erschienen. Claudia fährt allein, kann aber den Urlaub nicht genießen. Soll sie künftig seinem Werben nicht mehr nachgeben?