Amaryllis Fox: "Ich träume von der Fähigkeit, für eine Weile in die Haut eines anderen schlüpfen zu können"

© Bartosz Ludwinski
Aus der Serie: Ich habe einen Traum ZEITmagazin Nr. 53/2019

Als wir Kinder waren, hatte mein Bruder eine Spielzeugfledermaus, die mich über Jahre in meinen Albträumen verfolgt hat: Wenn man auf einen Knopf am Rücken drückte, färbten sich ihre Fangzähne rot, als würde sie Blut trinken. Mein Bruder liebte es, mich damit zu jagen, die Figur machte mir eine Höllenangst. Immer wieder erschien sie in meinen Träumen, um mich herum tiefschwarze Nacht, nur die blutigen Fangzähne leuchteten rot in der Dunkelheit. Immer wieder schreckte ich schreiend aus dem Schlaf auf.