© Fotos S. 22/​23  CollectionTom Djil

Psychologie: Das Ende ist der Anfang

Psychologinnen, Drehbuchautoren, ein ehemaliger Politiker und andere Experten erklären, wie Beziehungen, Filme und selbst das Berufsleben ein gutes Ende nehmen – und wie es weitergehen kann. Von
ZEITmagazin Nr. 1/2020

Wir sind am Anfang vom Ende. Weihnachten ist vorbei, Neujahr naht. Wir nennen das die Zeit "zwischen den Jahren". Wir stecken noch im Alten und bereiten uns aufs Neue vor. In Deutschland kaufen wir Leuchtraketen und Raclette, im Fernsehen läuft Dinner for One. In Japan wienern sie das Haus, um das Neue frisch und rein beginnen zu können. In Argentinien zerreißen sie Akten und Dokumente und werfen sie aus dem Fenster, um sich von Altlasten zu befreien. In Brasilien tragen alle Weiß und hüpfen am Meer über sieben Wellen, damit sieben Wünsche in Erfüllung gehen. In Spanien muss man um Mitternacht mit jedem Glockenschlag eine Weintraube essen. Riten machen ein Ende zum Ende.