Pilzbrot mit Gruyère Eine richtig gute Stulle

Eine knusprige Stulle mit Pilzen und getrockneten Tomaten stärkt Körper und Seele. Wie man ein solches Brot zubereitet, lernen Sie in unserer neuen Videoserie "Mahlzeit". Von
Aus der Serie: Mahlzeit

Manchmal liegt man nachts im Bett, das Licht ist schon aus, der Wecker ist gestellt. Doch irgendwas fehlt. Man wirft sich erst auf die eine Seite, dann auf die andere, anschließend überprüft man zum zweiten Mal, ob die Füße auch die richtige Einschlaftemperatur haben. Die Luft im Zimmer kann es auch nicht sein, man hat eben erst gelüftet. Was ist hier los? Auch die Gedanken kreisen nicht mehr um die wirre Welt da draußen, dafür ist der Kopf viel zu müde. Doch dann rumort es plötzlich in der Körpermitte und man weiß Bescheid.

Der sogenannte Mitternachtshunger ist einer von der kleinen, aber penetranten Sorte. Er bewirkt nicht, dass einem schwindelig wird, dennoch kann er einen – gepaart mit einem gesunden Appetit – sehr gut vom Schlafen abhalten. Manche Menschen haben deswegen Schokolade in ihren Nachtschränkchen gebunkert. Es soll auch Leute geben, die Gummibärchen unter der Matratze horten. Anderen hilft in diesem Falle ein kleines Käsebrot, die Mitternachtsstulle kann nämlich Leben retten.

Da die meisten Menschen bereits wissen, wie man sich ein Käsebrot schmiert, widmen wir uns heute der fortgeschrittenen Stullenvariante, die man eher am Tage weghapsen oder mit Messer und Gabel als vornehmeres Abendbrot servieren kann. Es gibt ein Pilzbrot mit Gruyère, getrockneten Tomaten und Rucola.


Zutaten für 4 große Brote:

1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200g Champignons
200g Austernpilze
100g Gruyère oder anderen Käse
1 kleines Bund Petersilie
Olivenöl
6 getrocknete Tomaten
2 EL Pinienkerne
50g Rucola
1/2 Zitrone
4 Scheiben Brot, am besten ein gutes Sauerteigbrot
Salz, Pfeffer & Cayennepfeffer

Zubereitung:

Pilze putzen. Zwiebel hacken und in einer Pfanne glasig dünsten. Anschließend beiseitestellen. Die geschnittenen Pilze mit dem Knoblauch in derselben Pfanne kurz anbraten und klein geschnittene, getrocknete Tomaten hinzugeben. Zum Schluss die Zwiebeln einrühren und das Ganze mit einer Prise Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Nun die kommen die Pinienkerne hinzu und werden mitgeröstet. Zum Abschluss die gehackte Petersilie drüberstreuen und beiseitestellen. Den Rucola hacken und das Brot schneiden. Die Scheiben mit etwas Olivenöl beträufeln und bei 200 Grad im Ofen goldbraun rösten. Anschließend die Pilzmischung auf die Brotscheiben geben, den Käse drüberstreuen und mit ein paar Spritzern Zitronensaft beträufeln. Mit Rucola abrunden und essen. Mahlzeit!

_

Die meisten Rezepte sind Ihnen zu kompliziert? Sie haben keine Lust, ewig in der Küche zu stehen, und wollen trotzdem lecker essen? Oder brauchen noch einen Tipp, was Sie morgen kochen könnten? Dafür gibt es ab jetzt Mahlzeit, die neue Videoserie mit einfach guten Rezepten.

Kommentare

8 Kommentare Kommentieren