© Lisa Nieschlag

Rezepte aus New York Ohne Pastrami macht das Leben keinen Sinn

Aus New York kommt großartiges Comfort Food wie das Pastrami-Sandwich oder vor Schokolade triefender Kuchen. Mitgebracht haben diese Rezepte Einwanderer aus aller Welt.

Die New Yorker Küche ist vor allem für Pizza und Burger bekannt. Zu Unrecht, denn die Metropole am Hudson ist ein aufregender kulinarischer Schmelztiegel. Einwanderer aus aller Welt brachten über Jahrhunderte die Rezepte ihrer Heimatländer mit – und entwickelten sie dort weiter. Wie Pastrami beispielsweise: Das geräucherte, gewürzte und koschere Rindfleisch kam aus der rumänischen und jüdischen Küche gegen Ende des 19. Jahrhunderts in die USA. Berühmt wurde es als Sandwich-Belag im Diner des litauischen Migranten Sussman Volk auf der New Yorker Delancey Street – die Geschichte kann man in Stuffed – Adventures of a Restaurant Family von Volks Tochter Patricia nachlesen. Die folgenden Rezepte stammen aus dem Kochbuch New York – Capital of Food von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup.

Pastrami-Sandwich

Zutaten (für 4 Personen):

Für die Sandwiches:

• 450 g Pastrami (online beim Delikatessengeschäft oder beim gut sortierten Metzger erhältlich, evtl. vorbestellen)
• ca. 400 g Rinderbrühe
• 8 kleine Gewürzgurken
• 6 Scheiben Sauerteigbrot

Für den Coleslaw:

• 200 g Weißkohl
• Salz
• 1 Möhre
• 1 Schalotte
• 2,5 EL Jogurt (3,5 Prozent Fettanteil)
• 1 TL mittelscharfer Senf
• 1 TL Sahnemeerrettich
• etwas gepresster Zitronensaft
• frisch gemahlener Pfeffer
• Zucker

Für das Dressing:

• 6 El Mayonnaise
• 2 EL mittelscharfer Senf
• 1 EL Honig
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Für die Sandwiches den Backofen auf 75 Grad vorheizen. Das Pastrami in einen kleinen Bräter oder eine Auflaufform mit Deckel setzen und die Brühe zugießen. Das Fleisch sollte etwa 1,5 cm hoch von der Brühe bedeckt sein. Den Bräter zugedeckt für ca. 45 Minuten in den Ofen schieben und das Fleisch darin erwärmen.

Währenddessen für den Coleslaw den Weißkohl putzen und in sehr feine Streifen schneiden. In einer Schüssel mit 1⁄2 TL Salz mischen und kräftig mit den Händen durchkneten, bis der Kohl etwas weicher wird. Die Möhre schälen und am besten mit einem Julienne-Schneider in feine Streifen schneiden. Die Schalotte schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Beides mit dem Kohl mischen. Mayonnaise, Joghurt, Senf und Sahnemeerrettich verrühren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker würzen, dann mit dem Coleslaw vermengen.

Für das Dressing alle Zutaten verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Die Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden, die Brotscheiben toasten. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, abtropfen lassen und auf einem Schneidebrett hauchdünn aufschneiden.

Die getoasteten Brotscheiben mit Dressing bestreichen. Dann die Hälfte der Scheiben mit Coleslaw, reichlich Pastrami und Gurkenscheiben belegen. Die übrigen Brotscheiben obenauf legen und leicht andrücken. Die Sandwiches halbieren und sofort servieren. 

Kommentare

127 Kommentare Seite 1 von 7 Kommentieren