© Lauren Burke/ Weldon Owen

Partyrezepte Von der Hand in den Mund

Käse-Nachos und frittierte Calamari passen manchmal eben doch besser als fünf vegane Gänge. Diese Rezepte schaffen solide Grundlagen für Spieleabende und Partynächte.

Zu Hause Feiern ist anstrengend geworden, seit das Büfett nicht mehr einfach bloß mit Käseklötzen aus dem Supermarkt und Fladenbrot aus dem türkischen Späti bestückt werden darf. Auch der früher fünffach vorhandene Nudelsalat musste Couscousschüsseln mit unterschiedlichen Konzentrationen von Minze, Petersilie (aber bitte glatte Petersilie!), Cranberrys (aber bitte ungeschwefelt!) und Gurken (aber bitte geschält!) weichen. In Zeiten, in denen Menschen sich dadurch definieren, was sie nicht essen, ist es mühsam geworden, einfach so etwas mitzubringen oder, als Gastgeber, hinzustellen. Schade, denn die ideale Grundlage, ob nun für den Spieleabend oder die Party, ist doch etwas, das sich umstandslos essen lässt – und zwar am besten ohne Besteck und einfach so zwischendurch. Das gelingt mit diesen gehaltvoll dekorierten Nachos ebenso gut wie mit Zupfbrot, Calamari oder Champignons. 

Party-Nachos

 Zutaten für 4–6 Personen:

  • 500 g gehacktes Rindfleisch
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL gemahlener Kreuzkümmel
  • grobkörniges Salz
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Weizenmehl
  • 500 ml Vollmilch
  • 350 g geriebener Cheddar-Käse
  • 1 Beutel (500 g) Tortilla-Chips
  • 1 Dose (470 g) schwarze Bohnen, abgegossen und abgespült
  • 2 Tomaten, gehackt
  • 1∕4 kleine rote Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 70 g Jalapeños, in Streifen geschnitten
  • saure Sahne, Salsa und Guacamole zum Servieren

Zubereitung:

Das Hackfleisch in einer Pfanne bei mittlerer Hitze gar braten, dabei mit einem hölzernen Kochlöffel zerdrücken. Das überschüssige Fett bis auf zwei Esslöffel abgießen. Chilipulver, Kreuzkümmel und 3∕4 Teelöffel Salz einrühren und eine Minute köcheln lassen. Beiseitestellen.

In einer zweiten Pfanne die Butter bei niedriger Hitze schmelzen. Mehl zugeben und 1–2 Minuten ständig rühren, danach langsam die Milch einrühren. Wenn die Milch beginnt, Blasen zu werfen, den Käse portionsweise zugeben, dabei ständig weiterrühren. Die Käsesoße vom Herd nehmen und mit Salz abschmecken.

Die Tortilla-Chips in einer flachen Schüssel anrichten, die Käsesoße darübergießen und mit Hackfleisch, schwarzen Bohnen, Tomaten, Zwiebelringen und Jalapeños garnieren. Mit saurer Sahne, Salsa und Guacamole als Beilage servieren.

Kommentare

26 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren