© Alles und anderes

Eis am Stiel: Jetzt müssen Sie nur noch schlecken

Am Stiel schmeckt Eis nach Kindheit und heißen Sommertagen im Park oder auch am Meer. Diese Rezepte gelingen auch ohne Eismaschine. Und die Früchte kommen aus dem Garten. Von
Aus der Serie: Sonntagsessen

Es gibt sicher unzählige Varianten, wie Menschen ihre liebste, gekühlte Süßigkeit genießen: Kinder freuen sich über selbst gemachtes Fruchtzwergeeis, Nostalgiker über Bananensplit. Einem Griechen im US-amerikanischen Exil verdanken wir das Softeis, aus Japan kommt das vom Block geschabte Kakigori. Die Deutschen halten es lieber klassisch. Von den hierzulande im Jahresdurchschnitt verzehrten acht Litern Eis hat der Großteil die Geschmacksrichtungen Vanille, Schokolade, Erdbeere und Stracciatella. Wie wäre es stattdessen mal mit einem selbst gemachten Joghurteis am Stiel? Wie die meisten Normalsterblichen hat Sarah Timplan im Sommer keine Lust, den Herd, geschweige denn den Backofen anzuwerfen. Mit steigenden Temperaturen lässt der Appetit sowieso nach, warum also seinen Kalorienbedarf nicht mit Süßem decken? Zwei Eisrezepte schlägt die 30-Jährige für das Sonntagsessen ihres Blogs Alles und Anderes vor, eines davon ist ein herrlich erfrischendes Brombeer-Joghurt-Eis. Wer jetzt an die nicht vorhandene Eismaschine in seiner Küche denkt, kann beruhigt sein: Es geht auch ohne. Nur beeilen sollte man sich. Wer weiß schon, wie lange der Sommer hierzulande noch anhält?

Rezept für Brombeer-Joghurt-Eis am Stiel

Zutaten für 6 Stück:

  • 300 g Brombeeren
  • 2-3 EL Wasser
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 380 g Naturjoghurt
  • 50 g weiße Schokolade

Zubereitung:

Brombeeren mit Zucker und Wasser in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Dann Hitze zurückschalten und sechs bis acht Minuten köcheln lassen, bis die Beeren weiß sind und sich Fruchtsaft gebildet hat. Vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb streichen. Jeweils zwei Esslöffel des Brombeersafts in die sechs Vertiefungen einer Eisform geben.

Schokolade fein hacken.

Joghurt mit Mark der Vanilleschote und Schokolade in eine Schüssel geben. Restlichen Brombeersaft einrühren und auf die Eisform verteilen. Jeweils einen Holzstiel in jede Form stecken und für mindestens acht Stunden im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

Diese Pfirsich-Joghurt-Eis-Pralinen sehen ein wenig aus wie das Innere eines Bienenstocks. © Alles und anderes

Warum beim Wort Eis nicht mal an Pralinen denken? Vor allem, wenn sie aus lediglich vier Zutaten bestehen: Pfirsichen, Honig, Joghurt und einer Vanilleschote.

Für diese Orangentarte mit Thymian muss es in der Küche doch einmal heiß werden. © Alles und anderes

Zugegeben, für die Orangentarte mit Thymian kommt man um den Backofen nicht herum. Dafür lässt sie sich wunderbar für ein Picknick vorbereiten.

Zur Abkühlung an Hochsommertagen ist so ein gekühlter Pfirsich-Aprikosentee genau das Richtige. © Alles und anderes

Vor einiger Zeit ist Sarah Timplan von Berlin an den Stadtrand gezogen, eine Entscheidung, die sie nicht bereut. Dort ist es weniger stickig als in der Stadt, aber noch immer warm genug für Abkühlung in Form von selbst gemachtem Pfirsich-Aprikosentee.

Und endlich der Klassiker: Bei Eis am Stiel mit Früchten werden Kindheitserinnerungen wach. © Alles und anderes

Und noch ein Eisrezept am Stiel, im Grunde genommen ein geeister Fruchtsalat mit Erdbeeren, Kiwis und Honigmelone.

Kommentare

25 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren

Strawberry Sundae

#1.1  —  vor 6 Monaten

Davon mal abgesehen, hat sich wohl genau keiner in der 'Red.' Gedanken ueber den 'footprint' gemacht...

afang

#3  —  vor 6 Monaten

"Am Stil schmeckt Eis nach Kindheit und heißen Sommertagen im Park oder auch am Meer."

Die Abidur wird offensichtlich verschenkt...

"...Am Stil schmeckt Eis..."

Stiel, Stiehl, Stihl, Stil: Wie jetzt ? Mit Stil am Stiel vielleicht ? Die Rezepte jedenfalls - sie haben Stil. Auch ohne Stiel.