Obia Gott ist ein Papagei

Im 18. Jahrhundert fanden aus Afrika geflohene Sklaven eine neue Heimat in Mittelamerika. Insbesondere ihr Glaubenssystem Obia steht für ihren Anspruch auf Souveränität. Heute ist das Erbe der sogenannten Marrons nicht mehr von Sklaverei oder Kolonialismus bedroht, sondern von globalen Profitinteressen, Landflucht und Arbeitslosigkeit. Nicola Lo Calzo hat ihre Gemeinden fotografiert: Seine Bilder bieten Einblicke in eine Welt zwischen Tradition und westlicher Gegenwart.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren