Sexuelle Aufklärung : Das Problem mit dem Penis

Viele Geflüchtete haben in ihrer Heimat nie über Sex gesprochen. Das führt nicht nur im Bett zu Problemen. Nun lernen sie es bei dem "Fräulein, das immer über Sex redet".

Unsere Redaktion wurde am 27. Mai 2019 durch eine Anfrage des "Spiegel" darauf hingewiesen, dass der an dieser Stelle erschienene Gastbeitrag "Das Problem mit dem Penis" über eine Aufklärungssprechstunde für Geflüchtete weitgehend erfunden sein könnte. Wir haben den Beitrag eingehend überprüft und mussten feststellen, dass wir von der Autorin tatsächlich getäuscht wurden. Wir haben den Beitrag nach unserer Überprüfung aus Transparenzgründen noch einige Tage frei zugänglich belassen, ihn am 26. Juni 2019 jedoch von unserer Website entfernt. Wie es zur Veröffentlichung des weitgehend erfundenen Textes kommen konnte, lesen Sie in unserem Glashaus-Blog.

Read the English version of the article here

Kommentare

691 Kommentare Seite 44 von 45
Der Kommentarbereich dieses Artikels ist geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sehr geehrte Frau Roznblatt,

seit 2009 versuchen wir, das Studierendenprojekt achtung°liebe, in unseren eintägigen Workshops in Schulen und Jugendzentren in Tirol, einen Rahmen zu schaffen, in dem es möglich ist, Themen rund um Liebe, Sex und Beziehung anzusprechen.

Als NGO sind uns folgende Grundsätze besonders wichtig: Unparteilichkeit, Offenheit, Akzeptanz, Ehrenamtlichkeit und die Distanzierung von Rassismus, Sexismus und Gewalt.

Letztes Jahr erhielten wir erstmals Anfragen von Einrichtungen der Geflüchtetenhilfe für Workshops mit unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten. So stehen wir nun in dem neuen Arbeitskontext vor neuen Herausforderungen. Unser Ziel ist es im Laufe dieses Jahres auch Workshops in solchen Einrichtungen anbieten zu können.

Im Zuge dessen erhoffen wir uns von Experten wie Ihnen Informationen oder andere Unterstützung, im speziellen über folgende Themenbereiche:

- Retraumatisierung und der Umgang damit
- Akzeptanz für nicht-hetero(/cis) Lebensformen
- Inwiefern sind Wertediskussionen sinnvoll/förderlich

Über eine positive Rückmeldung an (Jason.Lessmann@student.ui...) würden wir uns sehr freuen.
Entschuldigen sie bitte die öffentliche gestellte Frage. Wir konnten leider keine Mailadresse finden.

Mit freundlichen Grüßen das Achtung°Liebe Team Innsbruck

Der Kommentarbereich dieses Artikels ist geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.