Vietnamkrieg Als der Krieg in die Städte kam

Als die nordvietnamesischen Truppen zu Beginn des Jahres 1968 Ziele in Südvietnam unter Beschuss nahmen, fiel das zunächst kaum auf. Denn das vietnamesische Neujahrsfest Tết wurde gerade mit viel Feuerwerk gefeiert. Doch schon wenige Stunden später hatte die Tet-Offensive Spuren hinterlassen: An ihrem Ende, am 23. September 1968, war der Krieg in den zuvor als vergleichsweise sicher geltenden Städten des Südens angekommen. Wir zeigen Bilder der Agentur Magnum aus dem Jahr 1968, aufgenommen von Fotografen im Gefolge von südvietnamesischen und US-Truppen.

Aus der Serie: Magnum

Kommentare

81 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren