© BR/Hendrik Heiden

"Tatort" München Dunkelrote Weihnachten

Eine digitale Horrorpuppe und ein Weihnachtsmann mit Machete lassen beim Münchner "Tatort" keine festliche Stimmung aufkommen. Rieselt denn wenigstens leise der Schnee?
Aus der Serie: Tatort-Kritikerspiegel

Im Münchner Tatort: Wir kriegen euch alle werden die Eltern der kleinen Lena in ihrer Villa ermordet aufgefunden. Das Mädchen hat überlebt. Die Kommissare Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) finden sie schlafend in ihrem Schwebezelt im Garten. Das chinesische Au-pair Chi Ling hat die Nacht in einem Club verbracht. Sie berichtet den Ermittlern, dass Lena vor dem Mord von einem Weihnachtsmann gesprochen habe, der in der nächsten Nacht kommen werde. Tatsächlich zeigt eine Überwachungskamera einen Weihnachtsmann im nächtlichen Garten. Aber wie kam der Mann ins Haus? Hat Lena ihm die Tür geöffnet? Und welche Rolle spielt dabei Lenas Smartpuppe Senta?


1. Worüber werden am Montag alle reden?

Christian Buß: Über die Vor- und Nachteile von digitalem Spielzeug, das autonom den Nachwuchs bespielt.

Lars-Christian Daniels: Über Senta, die smarte Puppe, und Santa, den smarten Weihnachtsmann, der in diesem Tatort keine Geschenke bringt, sondern den Tod.

Matthias Dell: Über den Weihnachtsmann.

Kirstin Lopau: Alle werden darüber reden, dass es mal wieder einen spannenden Fall aus München gab. Ich werde mit dem Schock klarkommen müssen, dass eins der missbrauchten Kinder wie meine Tochter heißt.


2. Was haben Sie aus diesem Tatort gelernt?

Christian Buß: In Deutschland sind Smartpuppen verboten, weil sie leicht gehackt werden können. In Österreich aber sind sie frei erhältlich.

Lars-Christian Daniels: "Psalmen werden arabisch durchnummeriert."

Matthias Dell: Dass man nicht alles exportieren sollte, was in Österreich feilgeboten wird.

Kirstin Lopau: "In Österreich ist generell nichts verboten." Vor allem aber haben wir gelernt, was wir machen, wenn unschuldige Puppenaugen blau leuchten: Reißaus nehmen, denn wir werden gerade durch eine Smart-Puppe ausspioniert.


3. Welche Frage bleibt offen?

Christian Buß: Weshalb ist in Österreich Spielzeug erhältlich, dass in Deutschland als gefährlich eingeschätzt wird?

Lars-Christian Daniels: Warum sendet die ARD diesen Tatort nicht am 2. Weihnachtstag, sondern schon am 1. Advent? Vielleicht, weil im Krimi ohnehin schönstes Frühlingswetter herrscht und sich keines der Kinder daran stört, dass der Weihnachtsmann zur völlig falschen Jahreszeit um Einlass in ihr Elternhaus bittet.

Matthias Dell: Wie kriegt man einen Pfeil wieder aus einem Menschen raus?

Kirstin Lopau: So ein Strafverfahren, das auf illegalem Belauschen einer Straftat mit Hilfe einer Smartpuppe fußt, hat doch aber null Chancen, oder?


4. Welche Rolle hätte man besser besetzen sollen? Und mit wem?

Christian Buß: Die smarte Puppe namens Senta besitzt irgendwie keinen Charme. Ach, hätten die Verantwortlichen doch Chucky, die legendäre Mörderpuppe für ihren Tatort gewinnen können.

Lars-Christian Daniels: Die von Smartpuppe Senta – mit Spin-off-Puppe Annabelle aus dem Conjuring-Universum oder mit Chucky, der Mörderpuppe. Die hätten das Gesetz gleich selbst in die Hände genommen und dafür nicht erst einen Weihnachtsmann mit Maske und Machete bemüht.

Matthias Dell: Keine.

Kirstin Lopau: Senta. Die sieht gar nicht aus wie eine Hightech-Smartpuppe, sondern eher wie aus den Fünfzigern entsprungen.


5. Von welcher Szene werden Sie träumen?

Christian Buß: Vom Weihnachtsmann, der hier nicht mit Rute, sondern Machete des Nachts in fremde Wohnungen schleicht.

Lars-Christian Daniels: Vom albernen Fenstersturz mit Mary-Poppins-Regenschirm? Vom Weihnachtsmann, der im Halbdunkel langsam die Machete zückt? Oder von Jannik Schümann im Jogginganzug aus dem Discounter? Denkwürdige Szenen gibt es in diesem schrägen Tatort viele.

Matthias Dell: Dem Moment, als Schmerbecken (Leonard Carow) realisiert, dass er nur Spielball anderer Interessen ist – fühlt sich elend an.

Kirstin Lopau: Dieses Lauschen mit Senta war an der Grenze des Erträglichen.


6. Von 0 (super spannend) bis 10 (schon um halb neun eingeschlafen): Wie viele goldene Schlafmützen bekommt dieser Tatort? 

Christian Buß: 3 Schlafmützen 😴😴😴

Lars-Christian Daniels: 4 Schlafmützen 😴😴😴😴

Matthias Dell: 0 Schlafmützen

Kirstin Lopau: 2 Schlafmützen 😴😴

Kommentare

14 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren