© Thomas Victor für ZEITmagazin ONLINE

Anthroposophische Erziehung: Das Geheimnis der Pfütze

Waldorfpädagogik, aber modern? In einer Erfurter Kita wird das versucht. Entscheidend sind dabei männliche Erzieher mit neuen Rollenbildern. Eine Reportage von , Erfurt

Licht flutet durch die großen Fenster des Kindergartens. Draußen ist Frühling. Ein paar Kinder rutschten auf allen Vieren um den Esstisch, sie fauchen und brüllen, spielen Urwald. "Alle Löwen und Tiger bitte ins Nebenzimmer", ruft der Erzieher Matthias Burchardt. Er nimmt ein Mädchen in Empfang, das seinen Kopf an der Schulter des Vaters geborgen hat. Der Vater steht noch einen Moment zögernd im Raum, bevor er langsam geht. Matthias Burchardt zieht das Kind an der Hand sanft zum Fenster, damit es dem Vater winken kann. "Manchmal brauchen die Eltern das mehr als die Kinder", sagt er.