Deutsche Teilung: Unter geteiltem Himmel

Ein Land, zwei Staaten, das war über 40 Jahre lang in Deutschland Normalität. Aber in der BRD wie auch in der DDR ging das Leben nach der Gründung der beiden Staaten im Jahr 1949 weiter. Menschen liebten und hassten sich, feierten und trauerten, hatten einen Alltag, gründeten Familien und verloren sich in kühnen Träume. Dann kam die Einheit und ein großes Versprechen vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl: Es solle "blühende Landschaften" geben. Das musste zu Enttäuschungen führen – viele Menschen haben das Gefühl, die deutsch-deutsche Versöhnung habe noch nicht stattgefunden, es lebten noch immer zwei Völker nebeneinander her. Diese Fotostrecke von Magnum mit Aufnahmen von 1949 bis heute zeigt: Es gibt vieles, was die Menschen verbindet – sie haben es manchmal nur vergessen.

70 Jahre Grundgesetz, 30 Jahre Mauerfall: Wir wollen die historischen Jubiläen dieses Jahres als etwas Zusammenhängendes betrachten. Deshalb haben wir die Serie "Deutschland 70/30" gestartet.

Aus der Serie: Deutschland 70/30

Kommentare

222 Kommentare Seite 1 von 8 Kommentieren