© Samridhhi Sondhi, Edward Cisneros, Mikhail Rakityan/​unsplash.com

Älterwerden: Ich niese jetzt lauter

Ein neues Jahr! Welche Erfahrung nehmen wir aus dem alten mit? Jedes Alter birgt seine eigene Weisheit. Ein Lebenslauf der Erkenntnisse und Erlebnisse – von 18 bis 81

Mit jedem neuen Jahr gewinnt der Mensch an Erkenntnissen hinzu. Mal sind sie von positiven Veränderungen geprägt, mal von etwas schwierigeren. Aber alle sind auf ihre Weise wichtig, denn: Es sind die kleinen Dinge, die das Leben am Ende groß machen.

18 Jahre   Ich kaufe zum ersten Mal Handseife.

19 Jahre   Ich frage mich, wie man eine Freundschaft beginnt.

20 Jahre   Ich denke darüber nach, ob ich eigentlich wirklich gerne Müsli esse.

21 Jahre   Ich überlege, ob ich Laktoseintoleranz habe.

22 Jahre   Ich lasse den Rentenbescheid ungeöffnet in einer Schublade verschwinden.

23 Jahre   Ich google: "Rotweinfleck was tun?"

24 Jahre   Ich höre mich um 23 Uhr in die WG-Küche rufen: "Manche Menschen müssen morgen arbeiten."

25 Jahre   Ich denke ernsthaft darüber nach, ein Sofa "anzuschaffen".

26 Jahre   Ich schaffe mir ein Sofa an.                        

27 Jahre   Ich denke lange über das Wort sexpositiv nach.

28 Jahre   Ich kann ein längeres, sehr lustiges Gespräch führen über Hosen, die vor 15 Jahren in waren.

29 Jahre   Ich habe angefangen zu arbeiten und war ein halbes Jahr nicht aus.

30 Jahre   Was muss man noch mal als Trauzeuge machen?

31 Jahre   Ich bestelle ein Umzugsunternehmen.   

32 Jahre   Ich frage mich, warum die Aronal immer früher leer ist als die Elmex.

33 Jahre   Mein Körper macht Sachen.

34 Jahre   Ich mache Rückenübungen.

35 Jahre   Ich weiß nicht mehr, welche Musik gerade hip ist.

36 Jahre   Ich überlege, mit Freunden ein Bauernhaus zu renovieren.

37 Jahre   Ich setze mich neuerdings immer auf Stühle mit Armlehnen.

38 Jahre   Ich werde wieder Partyraucher.

39 Jahre    Ich niese jetzt lauter.

40 Jahre   Ich wünsche mir zum Geburtstag Spenden für gemeinnützige Projekte.

Kommentare

48 Kommentare Seite 1 von 6 Kommentieren

Das gehört zum Alter. Nennt sich Dunning-Kruger-Effekt.
Hier ist meine Elfjährige sogar 5 Jahre zu früh dran ;)