Hochbegabung: "Eltern erkennen die Hochbegabung oft gar nicht"

Hochbegabte Kinder unterscheiden sich kaum von anderen – und sind doch anders. Die Psychologin Petra Barchfeld-Pekrun erklärt, wie Eltern das Potenzial besser verstehen. Interview:

Wer sich fragt, ob das eigene Kind hochbegabt ist, landet in München oft bei Petra Barchfeld-Pekrun: Sie leitet die Begabungspsychologische Beratungsstelle der Ludwig-Maximilians-Universität München. Jedes Jahr testen Barchfeld-Pekrun und ihr Team etwa 300 Kinder und Jugendliche auf Hochbegabung. Die promovierte Psychologin erklärt, warum viele Vorurteile über hochbegabte Kinder nicht stimmen – und weshalb die meisten Hochbegabten gar nicht als solche erkannt werden.