Designer Karl Lagerfeld Der hanseatische Weltbürger

Als Karl Lagerfeld Mitte der Fünfzigerjahre nach Paris kam, wartete dort niemand auf den deutschen Modedesigner. Doch bald zeigte sich sein Genie: Sein Gefühl für Silhouetten und Schnitte war außergewöhnlich. Dem traditionsreichen Modehaus Chanel verhalf er zu einem beispiellosen Comeback – und bald wurde er selbst zur Ikone. Vor allem aber war Karl Lagerfeld ein überzeugter Europäer und Weltbürger, dessen Verhältnis zur deutschen Politik immer kritisch distanziert blieb. Wir zeigen Bilder einer beispiellosen Karriere zwischen Mode, Pop und Politik.

Kommentare

42 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren
Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.