Architektur : Wo die wilden Kerle bauen

"Genau in der Nacht wuchs ein Wald in seinem Zimmer – der wuchs und wuchs bis die Decke voll Laub hing und die Wände so weit wie die ganze Welt waren." Mit diesem Satz aus Maurice Sendaks Wo die wilden Kerle wohnen beginnt der Bildband Hide and Seek - The Architecture of Cabins and Hide-Outs aus dem Gestalten Verlag. Und so wie der kleine Max aus Sendaks Buch, hat sich vielleicht auch der ein oder andere Bauherr gefühlt. Einige Häuser werden eins mit der Natur, verschwinden im Dickicht, andere inszenieren die spektakulären Panoramen mit viel Glas.

Kommentare

0 Kommentare Kommentieren