1. Wie nennt der Pariser Louvre sein berühmtestes Gemälde?
Der Katalog des Louvre bestätigt es: Das Gemälde heißt offiziell wirklich " Monna Lisa " , die Abkürzung von Madonna Lisa.

2. 5+5+5=550Wie viele Striche muss man mindestens ziehen, damit die Gleichung aufgeht?
Ein diagonaler Strich macht aus dem zweiten Plus eine 4.

3. In welchem dieser Länder wird das Zeichen $ für die Staatswährung benutzt?
$ war ursprünglich das Zeichen für den Peso. In Mexiko ist das bis heute so.

4. Wie hoch ist der Sauerstoffgehalt der Luft auf dem Gipfel des Mount Everest im Vergleich zur Meereshöhe?
Der (relative) Sauerstoffgehalt der Luft bleibt natürlich gleich. Die Luft wird insgesamt dünner.

5. Die längste Woche in der Geschichte der Bundesrepublik endete...
Seit dem 1. Januar 1976 beginnt die Woche laut DIN am Montag ­ vorher begann sie sonntags. Die Woche, in der der Jahreswechsel lag, hatte also acht Tage.

6. Er war... Münchner
Albert Einstein ging in München zur Schule. Er war einst ein Münchner.

Aus den sechs Lösungsbuchstaben TALERB ergab sich als Lösung Einsteins Vorname ALBERT.
Die Gewinner: 1. Preis: Jean Darquenne, Krombach. 2. Preis: Yasemin Räder, Mannheim. 3. Preis: Ramona Kugele, Gernsbach. 4.-­10. Preis: Helmut Böse, Wiesbaden; Holm Bonitz, Soest; Melanie Thome, Heidelberg; Silke Gabbert, Wageningen (NL); Harri Pfaff, Neckarsteinach; Michael Appelt, Schifferstadt; Gudrun Rahm, Bonn.
Die Mikrowelle ging an Engelbert Barfuß, Suhl. Die VIP-Karten für die Huygens-Mission gewannen Käthe Dannenmayer, Stuttgart, und Rainer Ihlenfeld, Uhldingen-Mühlhofen.