Stimmt so!

Eine höchst erstaunliche Kulturgeschichte des Trinkgelds hat Winfried Speitkamp 2007 veröffentlicht: "Der Rest ist für Sie!" (Reclam Verlag). Danach werden Sie das Trinkgeld mit anderen Augen betrachten, das ging dem Autor des Artikels ebenso.

In Deutschland gibt es in den letzten Jahrzehnten kaum Forschung zum Thema. Umso mehr jedoch in den USA. Michael Lynn, einer der führenden Trinkgeld-Forscher in den USA, betreibt die Seite tippingresearch.com, auf der etliche Paper verlinkt sind.

Die Erlebnisse mit seinem trinkgeldlosen Restaurant The Linkery in San Diego hat Inhaber Jay Porter in seinem Blog aufgeschrieben.

Einen kurzen und interessanten TED-Vortrag zu Sinn und Unsinn von Trinkgeld hat Bruce McAdam 2012 gehalten: "Rethinking Tipping" (auf Youtube).

Die letzte Meile

Die Hälfte der Zustellkosten entfällt auf die letzte Meile, schätzt Hermes.

Die Bundesregierung subventioniert gewerbliche Schwerlasträder mit bis zu 2500 Euro.

In diesem Jahr werden in Deutschland 3,5 Milliarden Sendungen transportiert, schätzt der Branchenverband Paket & Express Logistik.

Die Unternehmensberatung pwc hat eine Umfrage zur Logistik auf der letzten Meile veröffentlicht. Methodische Schwäche: die Teilnehmer der Umfrage werden nicht nach Stadt- und Landbewohnern unterschieden.

DHL und Hermes halten am Endkundengeschäft zusammen einen Anteil von etwa 90 Prozent.

Transportroboter könnten hierzulande nach Schätzung des Fraunhofer-Instituts für Logistik immerhin 400 Millionen Paketlieferungen pro Jahr bewältigen, zehnmal mehr als Drohnen.

Einer von 100.000 Marathonteilnehmern stirbt an Herzversagen, und auf der letzten Meile verzeichnet die Statistik knapp die Hälfte dieser Todesfälle.

ZEIT WISSEN Magazin 6/18

Im japanischen Yokohama müssen alle Sendungen für das Einkaufsviertel Motomachi an einen zentralen Umschlagplatz gebracht werden. Von dort werden sie durch einen kooperativ finanzierten Dienstleister und mit erdgasbetankten Transportern an 500 Geschäfte und 850 Privatkunden verteilt, bis zu 1200 Sendungen täglich. Die Stadt stellt Lieferzonen bereit. Der Zustellverkehr reduzierte sich um 70 Prozent.

Einen guten Überblick über die Logistikbranche hat Horst Manner-Romberg. Von ihm stammt u.a. diese Präsentation über die letzte Meile.

Seit 2013 setzt das Land konsequent auf die schnellste aller Übertragungstechniken: Glasfaser bis ins Haus. Ein Drittel der Haushalte in Schleswig-Holstein kann heute schon einen Glasfaser-Anschluss nutzen, bis 2020 soll es die Hälfte sein.

Vielleicht schafft Deutschland mithilfe von Kupferkabeln und Vectoring-Technik flächendeckend 30 Mbit pro Sekunde bis 2020, schätzt der Europäische Rechnungshof in einem Sonderbericht zum Breitbandausbau. Aber: "Die Technologie hat ihre Grenzen. Je mehr Nutzer verbunden sind, desto geringer ist die Geschwindigkeit".

So kommt ein Laptop von China nach Rotterdam.

Deutschland fällt zurück wegen der Kupfertechnologie, schreibt netzpolitik.org.

Kleine Anfrage der Grünen über Breitbandausbau. "Gerade mal zwei vollständig umgesetzte Ausbauvorhaben und im bundesweiten Schnitt weniger als ein Prozent ausgeschütteter Fördermittel für bewilligte Projekte lautet die Bilanz des Dobrindt-Programms." (Quelle)

Serie, Teil 2: Die großen Denkschulen

Für eine Annäherung an Sokrates’ Denken zu empfehlen: Platons "Apologie", neu übersetzt und kommentiert von Rafael Ferber, erschienen im Beck-Verlag.

Ein zeitlos altmodisches Gespräch über Sokrates und Platon zwischen den englischen Philosophen Bryan Magee und Miles Burnyeat.

Sokrates als Opernfigur, systematisch untersucht von Klaus Döring

Himmel noch mal, diese Buchstaben!

Die Geschichte der Erfindung der Buchstaben hat die Ägyptologin Orly Goldwasser in diesem Artikel sehr anschaulich beschrieben: "How the Alphabet Was Born from Hieroglyphs"  

Unter Leitung des Jugendpsychiaters Gerd Schulte-Körne und in Beteiligung mehrerer Fachverbände entstand diese Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer Lese-Rechtschreibstörung.

Schon das Wort "Störung" findet die Pädagogikprofessorin Renate Valtin falsch, wie auch das Etikett Legasthenie. In dieser Stellungnahme zu der Frage "Brauchen wir Legasthenie?" beschreibt sie, dass Kinder sich durch eine Diagnose oft nicht erleichtert fühlten, sondern machtlos.                           

Die Zumutung

Seit 2010 hat der IceCube-Detektor mehr als 100 Neutrinos nachgewiesen.

Elf Stunden nach der Ankunft der Gravitationswelle entdeckt das erste optische Teleskop von Chile aus ein starkes Lichtsignal aus der Galaxie. Dutzende andere ziehen nach, auch das Hubble-Weltraumteleskop wird fündig. Sie messen ein blau-ultraviolettes Aufleuchten, das im Laufe mehrerer Tage ins Infrarote wechselt.

Die Analyse wird am 16. Oktober auf 59 Seiten publiziert, davon allein 24 Seiten für die Namen der Autoren und ihrer Institute.

Neutronensterne sind unvorstellbar dicht und kompakt: so klein wie München, und zugleich schwerer als unsere Sonne. Ein Esslöffel Neutronenstern wiegt ungefähr so viel wie alle Autos der Erde.

Wie verschmelzende Neutronensterne die schweren Elemente hervorbringen, wird in diesem Fachartikel beschrieben.

IceCube: Physiker haben mit heißem Wasser 86 Löcher ins Eis gebohrt und 5000 Lichtsensoren versenkt, 1,5 bis 2,5 Kilometern tief.

Die Europäische Raumfahrtagentur will im Jahr 2034 einen Gravitationswellendetektor in den Orbit schießen.

Die Entdeckung des hochenergetischen Neutrinos durch IceCube zusammen mit Licht von TXS 0506+056 wird hier beschrieben.

Gold und Gift

Wie Schrott in der Stahlproduktion Klima und Ressourcen schont, erklärt die Fraunhofer UMSICHT-Studie zur Zukunft des Stahlschrotts.

In der EU wurde  2017 mehr als die Hälfte des Rohstahls aus Schrott produziert, meldet der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. 

Warum das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz das effiziente Sammeln von Sekundärrohstoffen behindert, zeigt eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes für Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse)

Seit 2016 wird in Deutschland wieder mehr Schrott in der Stahlproduktion eingesetzt  und der Stahlpreis steigt: die Stahlkrise ist vorbei, das belegt der Stahlschrottverband mit Zahlen.

Die unerträgliche Leichtigkeit des Reisens

Eine äußerst inspirierende Lektüre zum Phänomen des Tourismus, seiner Geschichte und seiner Bedeutung im Kapitalismus ist "Die Welt im Selfie" von Marco D’Eramo, das Suhrkamp im Frühjahr 2018 veröffentlicht hat.

Wichtige Studien und Statistiken zum gegenwärtigen Tourismus sind:
- "Coping with Success. Managing Overcrowding in Tourism Destinations"  von McKinsey (2017)
- "Tourism, Culture and Sustainable Development" der Unesco (2006)

"Global Destinations Cities Index" von Mastercard, in den Ausgaben von 2016, 2017 und, Ende September erschienen, 2018.

Die Arte-TV-Doku "Tourist, go home! Sehnsuchtsorte in Gefahr" (52 Min., 2017) über den Städtetourismus-Wahsninn in Barcelona, Venedig und Dubrovnik gibt es hier zu sehen.

Bücher

Wir danken der Lindauer Nobelpreisträgertagung für Unterstützung bei unserer Rubrik "Das lesen Nobelpreisträger".