Die Philippinen bestehen aus 7107 Inseln, deshalb haben sie ihren Namen auch im Plural bekommen. Inseln gibt es also genug. Manche Inseln sind so groß, dass man sie versehentlich als Festland bezeichnet. Die meisten Inseln sind aber so klein, dass nur einige Kokosnusspalmen und wenige Menschen dort wohnen. Wie lebt es sich wirklich dort? Ist eine Urlaubs-Paradies-Insel auch ohne Urlaub eine Paradies-Insel?