Bis zu 95 Prozent der Energie einer Glühbirne werden in Wärme umgewandelt, nur die restlichen fünf Prozent machen das Zimmer hell. Wenn man zusammenrechnet, wie viel Strom dadurch sinnlos verbraucht wird, gibt es nur ein Urteil. Die Glühlampe muss sterben.

Genau das hat Australien vor, und viele deutsche Politiker finden die Idee ebenfalls super .

Und das wars dann schon? Ein schneller Akt der Rache an einem Alltagsgegenstand, der uns schon länger irgendwie verdächtig vorkam? Können wir vielleicht auch mal nach vorn denken?

Wenn wir nun schon den mitteleuropäischen Dauerwinter im grüngrauen Licht von Neonlampen verbringen müssen – warum dann nicht gleich Nägel mit Köpfen machen? Mal so richtig reinhauen, auch dahin wo es weh tut? Machen wir! Hier kommt Zuenders "Acht Punkte-Programm" zur Rettung der Umwelt.

1. Autos raus!