Glaubt man Umfragen , ist die Hälfte aller Männer und Frauen in Deutschland schon einmal fremdgegangen. Je länger die Beziehung dauert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Seitensprungs. Sexuelle Frustration gilt als Hauptursache.

Ja, vor allem bei Männern. Ich muss da aber gleich mal reingrätschen: Sie reden von einem Seitensprung – ich rede im Zusammenhang mit meiner Agentur elbfreuden immer bewusst von einer Affäre.

Was ist der Unterschied?

Ein Seitensprung ist eine ganz kurze Sache, meistens ein One-Night-Stand. Bei einer Affäre handelt es sich um eine längerfristige Geschichte. Da sagt jemand bewusst: "Ich bin zwar gerade unglücklich in meiner Beziehung, will aber meine Partnerschaft grundsätzlich nicht aufs Spiel setzen." So ein Mensch hat sich meist lange mit dem Thema auseinandergesetzt, das ist keine impulsive Handlung.

Und wieso ist eine Affäre besser?

Aus meiner Erfahrung spricht eine Affäre Frauen eher an als ein One-Night-Stand. Bei Männern ist das unkomplizierter. Aber meine Agentur braucht ja auch Kundinnen. Die muss man auf emotionale Art auffangen. Die Frau, die als Single nach einer Affäre sucht, oder die Frau, die schon seit Jahren frustriert zu Hause sitzt, bei der geht es nicht unbedingt um Sex. Sondern darum, dass sie sich mal wieder begehrt fühlt, zum Essen eingeladen wird, Komplimente bekommt, geküsst wird – und zwar mit Leidenschaft. Der Akt an sich ist da gar nicht so wichtig. Die Männer wollen hingegen meist zum Zuge kommen.